Facebook

Instagram

Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Innenstadtmanagement

Was ist Innenstadtmanagement?

 

Kontakt

     

„Aktive Stadtzentren“ heißt ein Förderprogramm der Nationalen Städtebauförderung, das seit 2014 für Maßnahmen städtischer und privater Projekte in der Fürstenwalder Innenstadt zur Verfügung steht.

Mit Unterstützung dieser Bundesmittel wird das Innenstadtmanagement umgesetzt.

 

Innenstadtmanagement (ISM)

 

Das Innenstadtmanagement ist seit Dezember 2014 im Auftrag der Stadt Fürstenwalde/Spree aktiv. Gefördert aus dem Programm Aktive Stadtzentren werden bis zum Jahr 2019 eine Vielzahl von Projekten und Aktivitäten zur Stärkung der Fürstenwalder Innenstadt geplant und umgesetzt.


Das beauftragte Team der Planergemeinschaft für Stadt und Raum eG aus Berlin unterstützt die Stadtverwaltung bei der organisatorischen Umsetzung der Gesamtmaßnahme durch:

  • Betreuung der programmtechnischen Abläufe und Prozesse
  • Begleitung investiver Vorhaben der Stadt zur Stärkung des Zentrums
  • Öffentlichkeitsarbeit und Einbindung lokaler Akteure in die Planung und Umsetzung von baulichen Einzelmaßnahmen
  • Aktivierung und Beratung von Privateigentümern
  • Aufgaben im Rahmen des Geschäftsstraßenmanagements (GSM) sind:
  • Forcierung der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Innenstadt-Akteuren
  • Unterstützung von Aktivitäten aus der Händlerschaft, z.B. Unterstützung bei der Organisation der Shoppingnacht
  • Schaffung selbsttragender Strukturen
  • Einzelhandels- und Gewerberaummanagement
  • Betreuung des programmspezifischen Verfügungsfonds
  • Unterstützung und Begleitung von Projekten: z. B. Leerstandsabbau, Barrierefreiheit, Verkehrsoptimierung
  • organisatorische Betreuung des Innenstadtbüros

 

Innenstadtbüro

 

Das vom ISM betreute Innenstadtbüro ist ein Angebot der Stadt Fürstenwalde/Spree zur Unterstützung bürgerschaftlicher Projekte und gemeinnütziger Organisationen in der Fürstenwalder Innenstadt.

 

Beratungsangebote, Versammlungen, Mal- und Handarbeitskurse, (Kinder-)Schachtraining und bürgerschaftliche Aktivitäten im Rahmen der Lokalen Agenda 21 machen die derzeitigen Hauptnutzungen aus. Das Innenstadtbüro ist damit Versammlungsraum, Kunst-Atelier, Beratungsstelle, Trainingsort, Handwerksstube, Arbeitszimmer, Ausstellungsraum und vieles mehr – je nach Bedarf (und Verfügung).


Weitere Informationen und Unterlagen zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie zum Download unter: www.stadt-fuerstenwalde.de/seite/200916

 

 

Planergemeinschaft für Stadt und Raum eG
Lietzenburger Straße 44 | 10789 Berlin
Telefon 030 885914-0