Facebook
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Menschen mit Handicap

Behindert ist man nicht, behindert wird man.

 

Kontakt

Behinderte_1In Fürstenwalde haben nach groben Schätzungen knapp 20 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner ein Handicap. Dazu zählen neben den sichtbaren Körperbehinderungen auch Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Leiden, die nicht sofort ins Auge fallen. Deshalb gehören neben den klassischen Gehbehinderungen auch Menschen mit Seheinschränkungen, Hörproblemen, geistigen Behinderungen oder Phobien zu denjenigen, die oftmals ohne fremde Hilfe oder technischen Lösungen nicht gleichberechtigt am sozialen Leben der Stadt teilhaben können.

 

Behinderte_2 Genau dies ist aber das Ziel der Stadtpolitik. Ihre Aufgabe ist es, Lösungen mitzudenken und zu ermöglichen, die allen Fürstenwalder Einwohnerinnen und Einwohnern den Zugang zu Gebäuden, zu Veranstaltungen, zu Informationen, zu Lern-, Kultur- und Sportangeboten ermöglichen.

 

Stadt Fürstenwalde/Spree

Fachgruppe Familie, Soziales und Bildung

Am Markt 4

15517 Fürstenwalde/Spree

 
Ihre Ansprechpartnerin

Sonnhild Müller, Raum 173
Telefon: 03361 557-174

Fax/AB: 03361 557-3174

     

In Fürstenwalde gibt es mit den Samariteranstalten, die vor über 120 Jahren gegründet wurden und sich vorwiegend um geistig Behinderte und Pflegebedürftige kümmern, eine gute Tradition. 

Heute sind in Fürstenwalde mehrere Schulen mit verschiedenen Schwerpunkten, Beratungszentren z. B. zu Autismus, aber auch spezielle Wohnformen und Pflegeangebote sowie Werkstätten für Behinderte zu finden. 

  Einen Überblick zu Einrichtungen der Behindertenbetreuung finden Sie hier