Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  SchulCloud  +++     
     +++  Aussetzung von Elternbeiträgen und Essengeld  +++     
     +++  Elterninformation  +++     
     +++  Erreichbarkeit der Lehrkräfte  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Jacqueline Goldboom ist neue Standesbeamtin

Fürstenwalde/Spree, den 26.03.2020

Jacqueline Goldboom ist seit dem 23. März ordentlich bestellte Standesbeamtin der Stadt Fürstenwalde. Sie wird die Nachfolgerin von Angela Weigelt, die sich in Kürze in den Ruhestand verabschiedet. Jacqueline Goldboom verfügt über 30 Jahre Verwaltungserfahrung: in der Wohngeldstelle, im Bürgerbüro, in den letzten 10 Jahren als Sekretärin des Bürgermeisters. Sie absolvierte eine gut einjährige Einarbeitungsphase mit Lehrgängen und Praktikum im Standesamt des Amtes Scharmützelsee. Die Bestellung erfolgte vorfristig mit Zustimmung des Landkreises Oder-Spree als zuständige Aufsichtsbehörde, um die Aufgaben des Standesamtes reibungslos in der gewohnt hohen Qualität erfüllen zu können.

Jacqueline Goldboom teilt sich in Zukunft die Aufgaben mit Anke Thiede, die seit vielen Jahren Standesbeamtin ist. „Ich freue mich auf meine erste eigene Trauung, bei der ich alle Teile, die Ansprache und den rechtlich verbindlichen Part, allein vollziehen darf“, so Goldboom. Immer die passenden Worte zu finden, jedem Paar etwas Unverwechselbares mit auf den gemeinsamen Lebensweg zu geben, sei ihr ein besonderes Anliegen. Derzeit können die Trauungen nur in einem sehr intimen Rahmen stattfinden. „Ein bisschen aufgeregt werde ich nochmal sein, wenn die erste Riesenhochzeit mit 80 Gästen vor der Tür steht“, so Goldboom.

 

Foto: Brautpaare können sich jetzt freuen auf die neue Standesbeamtin Jacqueline Goldboom