Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Schülerradio mit Beppo Küster  +++     
     +++  29.03. Vorprüfung Mathe  +++     
     +++  Zukunftstags 2019 am 28.03.  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Bauarbeiten an der Fontaneschule starten - Bitte beachten Sie die geänderte Verkehrsführung und die Parkverbote

Fürstenwalde/Spree, den 06.03.2019

Wenn die Abgeordneten dem Vergabebeschluss am Donnerstag zustimmen, kann das Los für die Rohbauarbeiten an der Fontaneschule umgehend vergeben werden. Baustart wird der 18. März sein, ab 11. März wird die Baustelle eingerichtet. Dazu gehört, dass die Verkehrsführung um die Schule geändert wird. Von der Kirchhofstraße kommend ist die Holzstraße nur noch als Einbahnstraße befahrbar. Die Windmühlenstraße selbst ist für den Verkehr gesperrt und den Baufahrzeugen vorbehalten. In der Holzstraße gelten Park- bzw. Halteverbot. Vor der Turnhalle ist einen Elternhaltestelle eingerichtet, die ein kurzzeitiges Anhalten und Ausladen ermöglicht. Die Eltern fahren dann im Einbahnstraßensystem durch die Grünstraße bis auf die Frankfurter Straße. In der Gartenstraße sind in Höhe des Durchgangs ebenfalls zwei Elternhaltestellen eingerichtet. Der Durchgang ist täglich von 7 bis 8 Uhr geöffnet. Die Eltern werden durch die Schulleitung über die Bauarbeiten und die geänderte Verkehrsführung informiert. Am 11. März startet die Bauanlaufberatung zwischen Baufirma und Stadt. Bei den regelmäßigen Beratungen ist auch der Hausmeister der Schule dabei.

 

Schon im Jahr 2016 wurde der Grundsatzbeschluss zur Erweiterung der Theodor-Fontane-Grundschule gefasst. Der Baubeschluss vom Dezember 2017 sieht vor, dass es insgesamt fünf neue Klassenräume und vier Gruppenräume gibt. Hinzu kommen die barrierefreie Erschließung des Bestandsgebäudes über einen zentral angeordneten Aufzug, neue Räume für den Schulsozialarbeiter, die Schülervertretung, eine Lehrküche, ein neues Lehrerzimmer und zusätzliche Toiletten, damit die beliebte Grundschule in der Stadtmitte grundsätzlich dreizügig geführt werden kann. Highlight dürfte die neue zentrale Aula bzw. Mensa werden. „Wir müssen dringend auch an der Fontaneschule für ordentliche Bedingungen für Schüler und Lehrer sorgen“, so Bürgermeister Matthias Rudolph. Es schmerze ihn, dass man erst 30 Jahre nach der Wende nun endlich auch hier bauliche Voraussetzungen schaffe, die zum Lernen motivieren.

 

Die ursprünglich ins Auge gefasste Realisierung bis zum Juli 2019 musste verschoben werden, weil es Probleme mit der Berechnung der Statik gab und auf die Ausschreibungen der Stadt zweimal keine Angebote abgegeben worden waren. Ziel ist es, zum Schuljahr 2020/21 den Betrieb im neuen Anbau aufzunehmen.

 

 

Foto: Theodor-Fontane-Grundschule