Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Rentenberatung: 05.09.2019 ab 9.30 Uhr  +++     
     +++  Große Schulgala: Von Musical bis Akrobatik  +++     
     +++  Kleidertausch  +++     
     +++  Kreativzeit - Betonobjekte gießen  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Reisepass


Kurzinformationen

Sie benötigen Ausweispapiere! Jeder Deutsche ab dem vollendeten 16. Lebensjahr ist gesetzlich verpflichtet, sich durch einen Personalausweis oder durch einen Reisepass ausweisen zu können.

 

Achtung! Seit dem 1. November 2010 gibt es den neuen elektronischen Personalausweis.


Unter www.personalausweisportal.de erhalten Sie die Möglichkeit, sich umfassend online über den neuen Ausweis zu informieren.


Beschreibung

Reisepässe

 

Benötige Sie einen Reisepass? Die Reisebüros erteilen dazu Auskünfte. Über Einreisebestimmungen der Länder informieren Sie sich auch im Internet unter www.auswaertiges-amt.de. Beantragen Sie bitte rechtzeitig vor Reisebeginn Ihren Reisepass. Die Anträge für neue Reisepässe werden von der Pass- und Ausweisbehörde am Sitz Ihrer Hauptwohnung entgegen genommen. Das persönliche Erscheinen ist wegen der Identitätsprüfung und der Unterschriftsleistung zwingend erforderlich.

Reisepass für Minderjährige

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Kinderreisepass

Ab dem 01.11.2007 werden ePässe nur noch mit Fingerabdrücken und biometrischen Lichtbildern ausgestellt. Nähere Informationen erhalten Sie im Bürgerbüro.

 

Gültigkeit

10 Jahre für Personen über 24 Jahre
 

Gültigkeit

6 Jahre für Personen unter 24 Jahre

 


--------------------------------------------------------------------------------

Vorläufiger Reisepass

Die antragstellende Person hat kein Wahlrecht, ob ein Reisepass oder vorläufiger Reisepass ausgestellt wird. Es ist grundsätzlich ein Reisepass auszustellen. Ein vorläufiger Reisepass wird grundsätzlich nur in besonderen Einzelfällen (Notfällen) ausgestellt. Die kurzfristige Buchung von LastMinute Reisen ist  kein besonderer Einzelfall.

 

Kann ein Reisepass voraussichtlich nicht rechtzeitig vor Reisebeginn ausgehändigt werden, so ist der Reisepass im Expressverfahren zu beantragen. Kann der Reisepass auch im Expressverfahren nicht rechtzeitig ausgehändigt werden, kann in begründeten Ausnahmefällen (siehe oben) ein vorläufiger Reisepass beantragt und ausgestellt werden. Die Vorlage von geeigneten Unterlagen ist erforderlich!

 

Gültigkeit: maximal 1 Jahr (kann verringert werden)


--------------------------------------------------------------------------------

Kinderreisepass

Der neue Kinderreisepass (mit Lichtbild) hat gemäß der neuen Passvorschriften ab dem 01.11.2007 den Status eines Passes. Dies gilt nicht für vor dem 01.11.2005 ausgestellte Kinderausweise. Trotz des neuen Status des Kinderreisepasses vergewissern Sie sich vor der Beantragung, ob der Kinderreisepass von dem Staat, in den Sie einreisen möchten, akzeptiert wird.

 

Bei der Beantragung für das Kind müssen beide Sorgeberechtigten und das Kind selbst vorsprechen. Wird die Antragstellung nur von einem  Sorgeberechtigten vorgenommen, so ist die Zustimmungserklärung des anderen Sorgeberechtigten mit einem gültigen Dokument vorzulegen. 

Leben Eltern, denen die gemeinsame Sorge zusteht nicht nur vorübergehend getrennt, darf allein derjenige den Kinderreisepass beantragen, bei dem sich das Kind gewöhnlich aufhält.

 

 

Gültigkeit: 6 Jahre, längstens bis zum 12. Lebensjahr


--------------------------------------------------------------------------------

Identitätsbescheinigung

Haben Sie Ihr in Fürstenwalde ausgestelltes Personaldokument (Personalausweis oder Reisepass) verloren und wollen an Ihrem neuen Wohnort ein neues Personaldokument beantragen, können Sie die dafür benötigte Identitätsbescheinigung hier beantragen.
Fügen Sie Ihrem Antrag ein aktuelles Lichtbild und Ihre persönlichen Angaben (Name, Vorname, Geburtsname, Geburtsdatum und aktuelle Anschrift) bei.

 

Hier können Sie eine Verlusterklärung eines Passes oder Personalausweises auch online abgeben.


Rechtsgrundlagen

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

 

Gesetz über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis sowie zur Änderung weiterer Vorschriften vom 18. Juni 2009  


Notwendige Unterlagen

Folgende Unterlagen sind bei der Antragstellung vorzulegen:

  • Gültige Identitätsdokumente (Personalausweis, Reisepass, Kinderausweis oder Kinderreisepass)
  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde oder das Familienstammbuch, wenn erstmalig ein Ausweisdokument beantragt wird bzw. bei der Beantragung kein Ausweisdokument vorgelegt werden kann. (bei Verlust)
  • ein aktuelles biometrisches Lichtbild ohne Kopfbedeckung (für Erwachsene nicht älter als ein Jahr und für Minderjährige nicht älter als ein halbes Jahr) und nicht mit Uniform

 

Personen, die die deutsche Staatsangehörigkeit durch Feststellung oder Verleihung erworben haben, haben u.a. folgende Unterlagen auf Verlangen der Pass- und Personalausweisbehörde vorzulegen:

 

  • Einbürgerungsurkunde
  • Beibehaltungsurkunden
  • Registrierschein und Aufnahmebescheid des Bundesverwaltungsamtes
  • Bescheinigung nach § 15 Bundesvertriebenengesetz (BVFG)

 

Die Unterlagen sind auch vorzulegen, wenn bereits deutsche Dokumente ausgestellt wurden. Das Bereithalten der vorgenannten Unterlagen ist auch in allen anderen Fällen zu empfehlen. Bei Bedarf können diese Unterlagen auf Verlangen der Pass- und Ausweisbehörde zur Klärung unvollständiger oder unrichtiger Angaben vorgelegt werden. Sie ersparen sich damit Zeitverlust und unnötige Wege.

 

Ist die/der Antragsteller(in) jünger als 16 Jahre (Personalausweis), bzw. jünger als 18 Jahre (Reisepass), so muss mindestens ein Sorgeberechtiger bei der Beantragung mit vorsprechen.

 

Bei Verlust von Personaldokumenten:

  • Geburts- oder Eheurkunde
  • geeignete Lichtbildnachweise, z.B. ungültige Reisepässe
  • Identitätsnachweise 

 

BITTE BRINGEN SIE AUF JEDEN FALL IHRE SEHHILFE MIT.


Fristen

Hinweise zur Antragstellung für Personalausweis und Reisepass


Der Antrag kann ausschließlich persönlich im Bürgerbüro gestellt werden. Er muss dort eigenhändig unterschrieben werden. Sie können sich nicht vertreten lassen. Da der Ausweis und der Reisepass bei der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt werden, ist mit einer Bearbeitungszeit von ca. 3 - 5 Wochen zu rechnen. Sie sollten den Antrag daher rechtzeitig vor Ablauf der Gültigkeit bzw. vor Antritt einer geplanten Reise stellen.

 

Wenn Sie glaubhaft darlegen können, dass Sie kurzfristig einen vorläufigen Personalausweis, vorläufigen Reisepass oder Kinderreisepass benötigen, wird Ihnen dieser innerhalb von 2 Werktagen ausgestellt und ausgehändigt.

 

Wie erhalten Sie Ihre beantragten Dokumente?
Der Ausweis/Reisepass wird nicht per Post zugesandt, sondern muss im Bürgerbüro abgeholt werden. Hierzu können Sie auch einen Dritten bevollmächtigen. Vorbereitete Vollmachten können Sie sich bereits bei der Antragstellung durch die Mitarbeiterin aushändigen lassen.

Hier gelangen Sie zur Statusabfrage Ihres Personalausweises und / oder Reisepasses.

 

Weitere Informationen:
Länder- und Reiseinformationen
Fotomustertafel


Kosten

Gebühren Reisepass (Personen über 24 Jahre)

  • 60,00 € für einen ePass
  • 92,00 € für einen ePass Express (innerhalb von 72 Stunden)
  • 82,00 € für einen ePass mit 48 Seiten
  • 114,00 € für einen ePass Express mit 48 Seiten (innerhalb von 72 Stunden)

 

Gebühren Reisepass (Personen unter 24 Jahre)

  • 37,50 € für einen ePass
  • 69,50 € für einen ePass Express (innerhalb von 72 Stunden)
  • 59,50 € für einen ePass mit 48 Seiten
  • 91,50 € für einen ePass Express mit 48 Seiten (innerhalb von 72 Stunden) 

 

Gebühr Vorläufiger Reisepass: 26 €

 

Gebühr Kinderreisepass: 13 €

 

Verlust von Personaldokumenten: 9,10 €


Ansprechpartner


Bürgerbüro

Sachbearbeiterin Bürgerbüro
Bürgerbüro
Am Markt 4

Telefon 03361 557-550
E-Mail


Merkblätter

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).