Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Gewinner Sommer-Leseclub  +++     
     +++  Verkürzte Stunden  +++     
     +++  Aktualisierung Downloadbereich  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Hundesteuer


Kurzinformationen

  • Die Hundesteuer ist eine örtliche Aufwandsteuer, die von der Stadt Fürstenwalde/Spree erhoben wird. Besteuert wird die Hundehaltung.
  • Mit dieser Steuer werden neben fiskalen auch ordnungspolitische Ziele verfolgt.

 


Beschreibung

Wie erfolgt die Anmeldung?

Wer im Stadtgebiet ein Hund im Haushalt hält, hat dies innerhalb von einer Woche nach dessen Aufnahme in den Haushalt anzuzeigen.

Für jeden Hund wird bei der Anmeldung eine Hundesteuermarke ausgegeben. Diese ist sichtbar am Hund anzubringen, wenn dieser sich außerhalb des vom Hundehalter bewohnten Hauses oder dessen umfriedeten Grundbesitzes aufhält.

 

An- und Abmeldeformulare siehe unten.

 
Wer ist zur Zahlung verpflichtet?

Steuerpflichtig ist der/die Hundehalter/in. Hundehalter/in ist, wer einen oder mehrere Hunde im eigenen Interesse oder im Interesse seiner Haushaltsangehörigen für Zwecke der persönlichen Lebensführung in ihrem/seinem Haushalt aufgenommen hat.

 

Wie erfolgt die Abmeldung?

Endet die Hundehaltung, so ist dies der Fachgruppe Steuern innerhalb einer Woche durch schlüssigen Nachweis anzuzeigen.

 


Rechtsgrundlagen

Die Festsetzung der Hundesteuer erfolgt aufgrund der  Hundesteuersatzung der Stadt Fürstenwalde/Spree (2. Änderung, 1. Februar 2015) in Verbindung mit dem Kommunalabgabengesetz des Landes Brandenburg (KAG). 

 


Notwendige Unterlagen

für die Anmeldung
 
für die Abmeldung
  • Name und Anschrift der Hundehalter/in
  • Rasse, Geschlecht
  • Farbe
  • Anschaffungs- oder Wurfdatum
  • erworben am
  • erworben von wem

 

Die Anmelde- und Abmeldeformulare

sind auch in Papierform bei der

Fachgruppe Steuern erhältlich.

 
  • Name und Anschrift der Hundehalter/in
  • Rasse, Geschlecht
  • Farbe
  • abgeschafft am
  • eingegangen am
  • eingeschläfert am (bitte ärztliche Bescheinigung beifügen)
  • entlaufen am
  • veräußert an (bitte vollständige Adresse des Erwerbers angeben) 

 


Kosten

Steuersätze (jährlich):
 
 

1. für den Ersthund: 60,00 €

2. für einen Zweithund: 100,00 €

3. für Dritt- und weitere Hunde: 120,00 €

4. für einen gefährlichen Hund: 500,00 €

   

 

Es entstehen keine Gebühren für die Bearbeitung.

 


Weiterführendes

Hinweise zum Thema Datenschutz für Steuerpflichtige


Ansprechpartner


Fachgruppe Steuern

Petra Tracz
Zimmer 251
Am Markt 4

Telefon 03361 557-121
E-Mail


Formulare


Merkblätter

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).