Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Trauer um ehemaligen Schulleiter  +++     
     +++  Schulgarten-Pflanzaktion der SJG mit hohem Besuch  +++     
     +++  UPDATE III: Unterstützung  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Das Logo zum Festjahr

Fürstenwalde/Spree, den 05.01.2022

Wir danken Marie Gärtner für das Logo zum Festjahr! Ihr bunter Entwurf hatte sich nach dem Jury-Vorentscheid vor allem bei der Abstimmung im Rahmen des Bürgerbudgets deutlich durchgesetzt. "Das Logo ist so farbenfroh wie unsere Stadt." sagt Marie Gärtner über ihren Entwurf.

 

Hintergründe zum Logowettbewerb:

Die Logoentwürfe konnten bis zum 30. Juni 2021 per Mail an: oder per Post bei der Stadt eingereicht werden.

Alle konnten mitmachen, dabei gab es keine Altersbeschränkung oder sonstigen Voraussetzungen, mit Ausnahme, dass der Urheber/Künstler aus Fürstenwalde sein sollte. Mehrfacheinsendungen waren ebenfalls nicht ausgeschlossen. Es gab lediglich die Anforderungen an das Logo selbst, dass es themenbezogen, verständlich, unverwechselbar, gut zu erkennen und zu reproduzieren sein soll. Sowohl eine grafische als auch eine Beschreibung mittels Text waren zulässig. Es sollte nicht zu kleinteilig sein und auch in Schwarz/Weiß funktionieren - egal ob als Fax, als Stempel, auf Visitenkarte und Briefpapier, aus der Entfernung, auf einem T-Shirt gestickt oder auf dem Werbekugelschreiber oder einer Tasse. Aus diesem Grund wurde für die erste Bewertung zur Eignung und Vorauswahl eine Fachjury herangezogen.

Insgesamt gingen 32 verschiedene Logoentwürfe von zehn Personen ein. Davon mussten 16 Logovorschläge aufgrund der Verwendung/ Bearbeitung von urheberrechtlich geschütztem Material aus dem Wettbewerb genommen werden. Logos, die sich auf dem ersten Blick ähneln, weil die Hauptbestandteile übereinstimmen, sind, auch wenn sie nur im Detail bearbeitet und/oder umgestaltet wurden, künstlerisch als eigene Grafik zu bewerten.

Die im Wettbewerb verbliebenen Logos wurden als Wertungs-Vorauswahl in Form einer nummerierten Bilddarstellung anonymisiert. Die Punktevergabe gestaltete sich mittels Wertungspunkte von 1 bis 16 – wobei jede Punktzahl nur einmal zu vergeben war und Doppelstimmen in der Auswertung für ungültig erklärt wurden. Die Vorauswahl wurde einer Jury bestehend aus Vertretern von Politik, Verwaltung und Fürstenwalder Künstlern, übergeben. Die Jury-Abstimmung erfolgte kurz vor der öffentlichen Abstimmung im Rahmen des Bürgerbudgets. Dazu erhielten die Jurymitglieder die anonymisierte Übersicht der 16 eingereichten und wertbaren Logos, urheberrechtlich geschützte Grafiken, die nicht verwendet/verarbeitet werden zum Vergleich sowie das Wertungsformblatt zur schriftlichen Stimmenabgabe.

Direkt im Anschluss erfolgte die Auswertung und Aufbereitung der erstplatzierten Logos für die öffentliche Abstimmung am 12.09.2021 beim Bürgerbudget. Die Auszählung erfolgte anschließend durch drei Mitarbeiter der Stadtverwaltung im Mehr-Augen-Prinzip und unter schriftlicher Versicherung über den ordnungsgemäßen Ausgang.

Parallel konnte online via Maerker Plus-Umfrage zusätzlich abgestimmt werden. Die Auszählung der abgegebenen Stimmen erfolgte durch die Mitarbeiter des Amtes 41 – Kultur und Sport und wurde nachvollziehbar dokumentiert.

 

Preisgelder:

Platz 1: 350 Euro

Platz 2: 100 Euro

Platz 3:   50 Euro

 

Bild zur Meldung: Die Siegerin des Logowettbewerbs Marie Gärtner bei der Preisübergabe mit Bürgermeister Matthias Rudolph