Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Bundesweiter Vorlesetag  +++     
     +++  Aktualisierung  +++     
     +++  Jugend trainiert für Olympia und Paralympics  +++     
     +++  Mit Teddy in der Busschule  +++     
     +++  Wer rastet, der rostet: Unser Herbstlauf  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Spielplatz in Süd mit neuer Spielanlage

Vorschaubild zur Meldung: Spielplatz in Süd mit neuer Spielanlage

Das Mobile Spielplatzteam vom Jugendfreizeitzentrum Südclub hat am Mittwoch, den 28. Oktober 2020 im Buchenweg eine neue Spielanlage an die Kinder übergeben. Damit findet das diesjährige Projekt seinen Abschluss, bei dem gemeinsam mit den Anwohnerfamilien ein öffentlicher Spielplatz aufgewertet
wurde. Die von der Stadt jährlich mit Sachkosten von 20.000 € geförderten Projekte der Jugendarbeit sind durch die spezielle Ausrichtung und fachliche Kompetenz der MitarbeiterInnen des Südclubs auf das heutige Niveau angewachsen. Bereits der vierte Spielplatz in Folge konnte so unter Beteiligung der Kinder und Familien, die den Spielplatz in der Regel nutzen, aufgewertet werden. Die einstige Idee der Spielplatzkommission ist somit ein Erfolgsmodell geworden, das seinesgleichen sucht.
Die Ideen, Wünsche aber auch Kompetenzen der Anwohnerfamilien werden gesammelt und dann wird gemeinsam geplant und auch gebaut. Nebenbei lernen sich die Familien besser kennen und das Nachbarschaftsgefühl wird gestärkt. Beim Bauen findet das bewährte Recyclingsystem des Bauspielplatzes am Südclub Anwendung, denn auch hier werden Teile aus entsorgten Altspielgeräten wieder verbaut. Die
Holzteile stammen aus dem Stadtforst oder manchmal sogar von gefällten Straßenbäumen.
Im Buchenweg standen an erster Stelle der Wunschliste der Kinder eine Rutsche und Klettermöglichkeiten. Entstanden ist also ein Rutschenturm mit verschiedenen Auf- und Abstiegsmöglichkeiten wie Kettennetz, Seilen und Rutschstange. Nur die Rutsche selbst stammt aus dem Katalog, die übrigen Metallteile haben auch schon an anderen Spielgeräten Kinder erfreut. Vor der Inbetriebnahme am Mittwoch haben die Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern fleißig geholfen, 75 Tonnen Fallschutzkies unter der Spielanlage zu verteilen. Besonderer Dank gilt dabei dem Spielplatzpaten Andreas Pfeiffer sowie Alexander Musiol mit seiner Firma MFB Fliesenservice, der für die umfangreichen Erdbewegungen Radlader und Bagger zur Verfügung stellte und auch selbst mit anpackte. Auch viele Erwachsene halfen am Mittwoch besonders in den Nachmittagsstunden beim Sand schippen. Sogar der Erdaushub wurde wieder verwendet: Daraus wurde der Wall zur Straße hin und der Starthügel für die Seilbahn verstärkt. Für die Kinder wurden zwei Sitzgruppen geschaffen, die bei den Projekttagen durch sie selbst farblich gestaltet wurden. Ein weiterer Wunsch der Anwohner war die Vermeidung von Gefahren durch Autos und Hunde am und auf dem Spielplatz. Hierfür wurden Figuren entwickelt und aufgestellt, die selbige zur Vorsicht mahnen sollen.
Die Kinder nahmen die neuen Spielmöglichkeiten jedenfalls voller Begeisterung in Besitz, für sie war der Zeitraum von der ersten Ideenwerkstatt im März besonders lang, wurde er doch durch den ersten Lockdown im Frühjahr jäh unterbrochen. Deshalb soll es auch im nächsten Jahr im Buchenweg noch weiter gehen mit der Umsetzung der Ideen und Wünsche. Als nächstes stehen ein Sandkasten mit Spielhäuschen und ein Karussell auf der Liste. Auch eine Wasserspielstelle wäre super. Ob das alles Realität wird, hängt viel von der Beteiligung der Anwohner an der Umsetzung ab, denn das Mobile Spielplatzteam ist keine Firma, sondern macht Angebote der Kinder- und Jugendarbeit und wird auch als solche vom Jugendamt des Landkreises und der Stadt finanziert. Wer mitmachen möchte, kann sich beim Südclub unter Tel. (03361)373861 oder schon mal für 2021 anmelden.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fürstenwalde/Spree
Mo, 02. November 2020

Vorschaubild zur Meldung

Weitere Meldungen