Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Treffpunkt für Familien: Spielplatz auf dem Goetheplatz wird saniert

Fürstenwalde/Spree, den 16.06.2020

Jetzt wird der Spielplatz auf dem Goetheplatz saniert. Er ist ein besonders beliebter Treffpunkt für Familien. Hier spielen Kinder deutscher und nichtdeutscher Herkunft gleichzeitig und problemlos miteinander. Auch die Eltern kommen sich näher. Sitzmöglichkeiten und die ruhige Lage mit wenig Autoverkehr laden dazu ein.

 

Weil der beliebte Spielplatz am Goetheplatz zwei schräg verlaufende Spielebenen hat, gibt es seit seiner Einweihung im Jahr 2003 am jetzigen Standort Probleme mit dem Fallschutz. Auch die Stützmauer aus Holzpalisaden ist mit den Jahren so porös geworden, dass bereits einzelne Palisaden zusammengebrochen sind. Deshalb mussten Teile des Spielplatzes schon im vergangenen Herbst gesperrt werden. Jetzt konnte – nach erneuter Ausschreibung - eine Firma gefunden werden, die die notwendigen Arbeiten in den kommenden sechs Wochen ausführt. Dazu gehören das Setzen einer neuen Palisadenwand, der Austausch des Fallschutzes und die Überarbeitung der in die Jahre gekommenen Spielgeräte. „Wir wollen natürlich auch ein paar neue Attraktionen einbringen“, versichert Elfi Hirsch, die derzeit die SPIKO, die Spielplatzkommission, betreut.

 

Der Großteil der Mittel für die Sanierung dieses Spielplatzes kommt aus der Integrationspauschale. "Diese Mittel sind gut angelegt", meint Integrationsbeauftragte Katja Hoffmann, "hier wird Integration jeden Tag gelebt". Die benachbarte Rahn-Schule hat schon vor Jahren die Spielplatzpatenschaft übernommen und veranstaltet als Anti-Rassismus-Schule hier regelmäßig Spielplatzfeste. Alles in allem kostet die Sanierung des Spielplatzes rund 95.000 €.

 

 

Foto: Der Spielplatz Goetheplatz - Eine