Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Samstag: Weltkindertagsfest in Fürstenwalde Nord  +++     
     +++  3. Learn2learn Onlinekongress 2021  +++     
     +++  Besetzung des stellvertretenden Schulleiterpostens  +++     
     +++  SJG: Grünes Klassenzimmer geht voran!  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

26. Brandenburgische Frauenwoche unter dem Motto "Frauengenerationen im Wechselspiel"

Fürstenwalde/Spree, den 27.01.2016

Am 8. März feiern in Deutschland Frauen den Internationalen Frauentag. Der Frauentag geht zurück auf einen Beschluss der II. Internationalen sozialistischen Frauenkonferenz, die 1910 in Kopenhagen stattfand. Auf Initiative von Clara Zetkin wurde die Einführung eines jährlichen Frauentages beschlossen. 1921 wurde dafür der 8. März festgelegt.

 

An diesem Tag werden Frauen geehrt und feiern sich selbst. Junge und ältere Frauen erinnern sich ihrer Kraft und denken an ihre Traditionen und Wurzeln. Frauen treffen sich, tauschen sich aus, lernen voneinander und lassen sich überraschen. Frauen lassen es sich gut gehen und bilden solidarische Netzwerke. Im Land Brandenburg und auch in Fürstenwalde werden rund um den 8. März viele Veranstaltungen angeboten. Diese Zusammenstellung heißt Brandenburgische Frauenwoche. Dazu sind alle Frauen (und auch Männer) recht herzlich eingeladen.

 

In Fürstenwalde sind im Jahr 2016 zur 26. Brandenburgischen Frauenwoche 33 Veranstaltungen angemeldet. "In diesem Jahr freuen wir uns auf viele traditionelle Veranstaltungen", so Gleichstellungsbeauftragte Anne-Gret Trilling. "Schon zum festen Bestandteil der Frauenwoche gehören beispielsweise das Mädchenwochenende im Südclub, aber auch der Gottesdienst zum Weltgebetstag, in dessen Mittelpunkt in diesem Jahr Kuba steht. "Wir freuen uns in diesem Jahr aber auch über einige neue kreative Mitmachangebote von Trommeln über Selbstverteidigung bis hin zu künstlerischer Anregung", so Trilling. Und natürlich gibt es in diesem Jahr auch einige Angebote, die sich speziell an Flüchtlingsfrauen richten, so z. B. der Treff mit internationaler Küche im Anwohnertreff KIEZ KOM oder ein Gespräch in der Kulturfabrik unter dem Thema "Angekommen in Fürstenwalde?" am 14. März in der Kulturfabrik.

 

Der Flyer im Überblick

 

Wann
Was
Wer
Wo

23. Februar Dienstag

19 Uhr

Film „Conducta“

Sie gehen zusammen durch dick und dünn: der elfjährige Chala, der seine Mutter neben der Schule mitversorgt. Und seine vor der Pensionierung stehende Lehrerin Carmela, die sich gegen absurde bürokratische Beschlüsse auflehnt, wie auch gegen den Wertezerfall in der Gesellschaft. Sozialkritik und bewegendes kubanisches Kino, wie man es nicht alle Tage zu sehen bekommt. Berührend, ermutigend und ein Renner in den kubanischen Kinos.

Im Anschluss Gespräch über den Film und über das Leben von Frauen auf Kuba mit Pfn. Cornelia Behrmann, die zuletzt im November 2015 auf der Karibikinsel war.

Eintritt: 6,50 €/5,00 € ermäßigt
Eine Welt Projekt/Ev. KKR Oderland-Spree und Ökumenische Weltgebetstagsgruppe in Kooperation mit dem Filmtheater Union

Filmtheater Union

Berliner Straße 10

1. März Dienstag

19 Uhr

Frauenstammtisch

Eintritt frei

Team Frauen in der (Kultur-)Fabrik

Gastgeberin: Dr. Gerhild Schulzendorf

Brauereimuseum im Alten Rathaus

Am Markt 1
2. März Mittwoch Treff: 18.30 Uhr

Lust-Frust, lasst uns gemeinsam trommeln!

Ein Versuch an Percussion und Cajon (Trommelhocker). Jetzt gibt es die Möglichkeit, seine Trommellust mit fachmännischer Unterstützung von Ricardo Liebsch auszutesten.

Treff: 18:30 Uhr im Bürgerbüro MdL Elisabeth Alter, nach einem kleinen Imbiss gehen wir anschließend wenige Schritte hinüber in die Musikschule Allegro in die Reinheimer Straße

Kosten: 4 €, Anmeldung erbeten im Bürgerbüro Elisabeth Alter unter 03361 693339

MdL Elisabeth Alter

in Kooperation mit der Musikschule Allegro

Bürgerbüro MdL Elisabeth Alter Eisenbahnstraße 9

Musikschule Allegro Reinheimer Straße 18 B

3. März Donnerstag

16 Uhr

Ausstellungseröffnung mit kleinem Programm

Wie in den letzten 3 Jahren bietet die Interessengemeinschaft klein aber oHo wertfreie Ausstellungsfläche für kreative Menschen aus der Region, die sich künstlerisch dem Thema der diesjährigen brandenburgischen Frauenwoche "Frauengenerationen im Wechselspiel" nähern und ihre Ergebnisse anderen zeigen wollen.

17.3.2016 HöhePunkt: ThemenTiefgang - ThemenEinsichten
31.3.2016 Ausklang mit Preisverleihung
jeweils 16 Uhr

Interessengemeinschaft

klein aber oHo

Kokon

Ehrenfried-Jopp-Straße 54

3. März - 26. Mai

donnerstags

18.30-20 Uhr

Selbstverteidigung und Fitness für Frauen

Erlernen Sie die Methoden der Selbstverteidigung ohne einem Kampfsportverein beizutreten. Es werden einfache, aber effektive Techniken trainiert, die auch ohne besondere körperliche Voraussetzungen erlernt und angewendet werden können. Nützliche Informationen zum Vermeiden von gefährlichen Situationen und richtigem Verhalten, wenn man doch in eine solche geraten sollte, runden das Erlernte ab.

Kursgebühr: 49 €, Ermäßigung möglich

Volkshochschule

Dozentin: Marion Metzen

 

Anmeldung über VHS

www.vhs-los.de

Tel. 03361 2783

Ballettstudio Tanzappeal

Friedrich-Engels-Straße 21

4. März

Freitag

11 Uhr

Eröffnung der Ausstellung „rosa Rot – eine Kampagne gegen häusliche Gewalt“ Netzwerk der Brandenburgischen Frauenhäuser, Frauenhaus Fürstenwalde

Bildungsforum Potsdam

Am Kanal 47

14467 Potsdam

4. - 6. März

Freitag bis Sonntag

Einfach traumhaft!

Ein Wochenende rund um eure Träume.

Eine Traumtherapeutin beantwortet eure Fragen. Lasst uns Träume unterschiedlicher Generationen hören, in die Welt des Unterbewusstseins abtauchen, viele kleine und große Überraschungen erleben und gemeinsam Spaß haben.

Zielgruppe: Mädchen ab 9 Jahren (vorherige Anmeldung im Südclub erforderlich, Plätze begrenzt)

Kosten: 15 € inklusive Verpflegung
Kinder – Jugendfreizeitzentrum Südclub

Kinder – Jugendfreizeitzentrum Südclub

Bahnhofstraße 5

4. März

Freitag

19 Uhr

Gottesdienst zum Weltgebetstag

Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf

Wir feiern mit einer Liturgie, die Frauen aus Kuba entwickelt haben. Kuba rückt gerade in den Fokus des Interesses. Denn auf der Insel, dem fast letzten sozialistischen Staat, bewegt es sich. So dringend nötig Veränderungen und Entwicklungen sind, so sehr werden sie von der Bevölkerung auch mit Sorge erwartet. Kubanische Frauen erzählen von ihrem Alltag, von ihren Schwierigkeiten, aber auch Hoffnungen und ihrer Kreativität, den Widrigkeiten zu begegnen. Neben der Frage der Gendergerechtigkeit nehmen sie in einem Land mit extrem niedriger Geburtenrate auch die Generationengerechtigkeit in den Blick. Informiert beten - betend handeln ist das Motto der Weltgebetstagsbewegung. In über 80 Ländern wird rund um den Globus am 1. Freitag im März mit den gleichen Worten Gottesdienst gefeiert. Im Anschluss gibt es ein kubanisches Büffet.

Um eine Kollekte wird gebeten
Ökumenische Weltgebetstagsgruppe Fürstenwalde

St. Marien Dom

Domplatz 1

5. März

Samstag

10-12 Uhr

Wir feiern den Internationalen Frauentag

mit Kaffee, Kuchen und einem Kulturprogramm.

Wir immer gibt es Zeit und Gelegenheit zum Reden und Mitsingen.
Caritasverband für das Erzbistum Berlin e. V. in Kooperation mit dem Jugendclub Nord

Jugendclub Nord

Große Freizeit 7 A

5. März

Samstag

10-14 Uhr

Workshop: Baba Jaga - böse Hexe oder helfende Göttin?

Sie wohnt im Wald in einem Haus auf Hühnerbeinen. Gruslig ist sie, und ihr Zaun ist mit Totenköpfen dekoriert. Wer eigentlich ist sie?

Mehr über den mythologischen Hintergrund der Baba Jaga können Sie während eines Workshops erfahren. Anschließend modellieren wir mit Draht eine Figur, die, inspiriert von der Baba Jaga, kraftvoll, energisch und unkonventionell ist.

Draht wird bereitgestellt, ein Ständer kann bei Bedarf erworben werden.

Teilnehmergebühr Workshop: 25 €, Ermäßigung nach Rücksprache, Anmeldung erforderlich

Anna Elisabeth Berger              

info@elisabeth-berger.de

Tel. 03361 369584

Anna Elisabeth Berger

Sembritzkistraße 4

3. Etage, Atelier

7. März

Montag

18.30 Uhr

Film „Miss Sixty“

Eine Komödie über die Schwierigkeit des Alterns, die Jagd nach dem Sinn des Lebens und dem Hunger nach großen Gefühlen mit Iris Berben in der Hauptrolle.

Karten zum Preis von 3 € in der Geschäftsstelle des Blickpunkts, Gartenstraße 1, Mo-Do 9-12 Uhr
Power Unternehmerinnen Fürstenwalde e. V. in Kooperation mit dem Filmtheater Union

Filmtheater Union

Berliner Straße 10

8. März

Dienstag

ab 7 Uhr

Ein zuckersüßer Start in den Frauentag – Mitglieder des SPD-Ortsvereins verteilen Pralinen an Passantinnen in der Fürstenwalder Innenstadt SPD Innenstadt

8. März

Dienstag

ab 9 Uhr

Internationaler Frauentag ist für alle Frauen da!

Gleichstellungsbeauftragte Anne-Gret Trilling und Mitstreiter des Netzwerks Integration verteilen Rosen an Flüchtlingsfrauen
Gleichstellungsbeauftragte Anne-Gret Trilling in Kooperation mit der Caritas und dem Diakonischen Werk Flüchtlingsunterkünfte in Fürstenwalde

8. März

Dienstag

ab 9 Uhr
Mitglieder der LINKEN verteilen Frauentagsnelken in der Fürstenwalder Innenstadt DIE LINKE Innenstadt

8. März

Dienstag

10 Uhr

Frauenfrühstück

Gast: Bürgermeister Hans-Ulrich Hengst

Kostenbeitrag: 3 € fürs Frühstück

Team Frauen in der (Kultur-)Fabrik

Gastgeberin: Kerstin Schreiber

Kulturfabrik Fürstenwalde

Domplatz 7

Saal Tivoli

8. März

Dienstag

14 Uhr

Vorhang auf für bekannte und unbekannte Fürstenwalderinnen! - Eine Stadtführung mit Sabine Weihrich

Die Teilnehmerinnen - gern auch Teilnehmer –begeben sich auf einen gemütlichen Spaziergang durch die Innenstadt und entdecken dabei die Namen von bekannten und unbekannten Frauen, die in der Fürstenwalder Stadtgeschichte eine Rolle spielten. Gestartet wird an der Touristinformation mit einem Gläschen Sekt. Im Anschluss an die Führung ist die Kaffeetafel bereits vorbereitet. Ein kleines Präsent rundet den Tag ab.

Anmeldung unter Tel. 03361 760600 bis 5. März

Preis pro Person: 13,50 €
Fürstenwalder Tourismusverein e. V.

Fürstenwalder Touristinformation

Mühlenstraße 1

8. März

Dienstag

20.15 Uhr

Ladenkino spezial: Geschenkt wurde uns nichts (Doku, 59 min.) und als Vorfilm: Chaja & Mimi (Kurzdokumentarfilm, 10 min.)

„Das erste, was der Kommandant der Partisanen zu mir sagte, war: ‘Hier bist du weder Mann noch Frau, sondern ein Partisan. Du hast dieselben Rechte und Pflichten wie alle anderen.’“ Annita Malavasi war 22 Jahre alt, als deutsche Truppen 1943 das bis dato verbündete Italien besetzten. Gegen Kriegsende gehörte Laila zu den wenigen weiblichen Kommandierenden im italienischen Widerstand. Der Film erzählt die Geschichte einer lebenslangen Emanzipation, die mit dem Befreiungskampf gegen den Faschismus begann.

Der Eintritt ist frei
Parkclub Fürstenwalde in Kooperation mit dem Filmtheater Union

Parkclub Fürstenwalde

Dr.-Wilhelm-Külz-Str. 10 a

9. März

Mittwoch

14.30 Uhr

Frauentagsfeier der AG Senioren der Fürstenwalder LINKEN bei Kaffee, Kuchen und mit einem kulturellen Programm.

Eintritt: 5 €, Kartenbestellungen über Barbara Kowal (03361 4220)
DIE LINKE

Kulturfabrik Fürstenwalde

Domplatz 7

Saal Tivoli

10. März

Donnerstag

9-11 Uhr

„Werte erhalten in Zeiten des Wertewandels“

Begegnung zwischen Jung und Alt

In der Begegnung von Jung und Alt finden sich Wege, Werte zu überprüfen und mit neuem Leben zu füllen. Willkommenskultur entsteht nicht nur durch die Integration von Kulturen, sondern auch durch Wahrnehmungen unterschiedlicher Generations-erfahrungen.

Moderatorin: Heide Knaack, Sozialpädagogin

Kostenbeitrag: 2,00 € (für Frühstück)
GefAS Gesellschaft für Arbeit und Soziales e. V.

GefAS

Hegelstraße 22

10. März

Donnerstag

17-19 Uhr

Weibliche Utopien gestern und heute

Ein historischer Exkurs mit Claudia von Gélieu im Dialog mit den Gestalterinnen weiblicher Lebenswelten von Morgen

Zu Gast: Gleichstellungsbeauftragte des Landes Brandenburg Monika von der Lippe im Gespräch mit Fürstenwalderinnen aus Projekten und Initiativen

Moderation: Anne-Gret Trilling, Gleichstellungsbeauf-tragte der Stadt Fürstenwalde

Eintritt: 2 € für die Galerie, Getränke frei
Eine Kooperation der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Fürstenwalde mit der Fraktion DIE LINKE

Kunstgalerie im Alten Rathaus

Am Markt 1

11. März

Freitag

10 Uhr

Frauentagsfeier mit Inge Kollin KIEZ KOM

KIEZ KOM

W.-Wolkow-Straße 26

11. März

Freitag

11 Uhr

Frauentagsbrunch

Aus Anlass des Internationalen Frauentags lädt das Mehrgenerationenhaus ein. Am üppigen Buffet kann frau schlemmen und dabei mit anderen Frauen ins Gespräch und in Kontakt kommen.

Kostenbeitrag: 6 €, Anmeldung erforderlich
Mehrgenerationenhaus der AWO

AWO-Mehrgenerationenhaus

W.-Komarow-Straße 42 e

12. März

Samstag

14.30 Uhr

Passend zum Motto der Frauenwoche „Frauengenerationen im Wechselspiel“:

Rollertour für Jung und Alt

Der grüne Lutz alias Lutz Werner lädt ein zur Rollertour durch die Fürstenwalder Innenstadt. Eine sehr spannende, interessante, informative und natürlich lustige Art, sich in der Stadt um zu sehen. Bevor der Spaß beginnen kann, gibt es eine Einweisung und eine Proberunde. Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen begrenzt.

Wichtig: Festes, flaches Schuhwerk!

Anmeldung unter Tel. 03361 760600 bis 10. März

Preis: 21,50 € pro Person für unser "Frauentagsspecial" (Ausleihe des Rollers, Führung, 1,5 stündige Tour, einer kleinen Überraschung sowie ein Kaffee-Stopp! Dauer insgesamt ca. 2,5 Stunden
Fürstenwalder Tourismusverein e. V. Parkplatz Goetheplatz (unterhalb des Arbeitsamtes/Niederlagetor)

12. März

Samstag

15 Uhr

„Erlesenes – Gelesenes“. Die Männer der Fraktion DIE LINKE lesen heitere, satirische Texte von Stefan Heym bis Robert Gernhardt DIE LINKE

Altes Rathaus

Foyer

Am Markt 1

14. März

Montag

14 Uhr

Angekommen in Fürstenwalde?

Geflüchtete Frauen berichten über ihr neues Leben in unserer Stadt im Gespräch mit MdL Elisabeth Alter

Landestypische Musik und Speisen bringen uns diese Länder näher

Kostenbeitrag: 1€
MdL Elisabeth Alter

Kulturfabrik Fürstenwalde

Domplatz 1

Dachetage

14. März

Montag

18 Uhr

Lieder und Geschichten wie gemacht für die Frauenwoche

Was Frauen freut und Männer wundert

mit SCARLETT O' & JÜRGEN EHLE

Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen!

Oder eben gerade doch, weil sie so unterschiedlich sind? Das Paar auf der Bühne sollte es wissen, schließlich sind sie nicht nur dort ein Paar. Ihre Lieder erzählen vom ganz "normalen" Zusammenleben von Frauen und Männern: von der Unmöglichkeit, trotz des Benutzens gleicher Worte die gleiche Sprache zu sprechen, von Muttersöhnchen bis hin zur Männer mordenden Gattin....

Wegen der begrenzten Platzkapazität Vorverkauf ausschließlich bei KIEZ KOM

Karten im Vorverkauf: 5 €, Abendkasse 6 €

KIEZ KOM

in Kooperation mit dem Fürstenwalder Kulturverein
 

15. März

Dienstag

10.30 Uhr

Internationale Küche KIEZ KOM

KIEZ KOM

W.-Wolkow-Straße 26

18. März

Freitag

ab 11 Uhr

Prickelnder Sektempfang zum Wochenmarkt

Interessierte Frauen können mit der Landtagsabgeordneten Elisabeth Alter und Mitgliedern des SPD-Ortsvereins und der Fraktion bei einem alkoholfreien Sekt ins Gespräch kommen
SPD Marktplatz

19. März

Samstag

10 Uhr

Dauer ca. 90 Minuten

Frühlingsspaziergang – von Giersch und Gänseblümchen

Bei diesem Spaziergang lassen wir uns berühren von der Kraft der Natur.

Im Winter ist sie zur Ruhe gekommen. Jetzt wollen Pflanzen, Tiere und auch wir Menschen wieder neu aufleben und aufbrechen. Wir schauen, wie weit Kräuter und Sträucher schon wieder ihre Knospen, ihr Grün entfalten. Wer möchte, kann dabei auch Kräuter und Blätter für eine leckere Mahlzeit oder als Heilpflanze sammeln.

Doch vor allem wollen wir bei diesem Spaziergang unsere Seele verbinden mit der Schönheit und Lebendigkeit der Natur, die uns umgibt.

Teilnahme kostenlos, Spende erbeten

Anna Elisabeth Berger

info@elisabeth-berger.de

Tel. 03361 369584
Am Waldkindergarten Amselweg 20

19. März

Samstag

11-16 Uhr

Mädchentag zum Thema „Schwanger mit 15"

Der Mädchentag beginnt um 11.00 Uhr mit einem gemeinsamen Kochen. Gegen 14.00 Uhr wird ein Film zum Einstieg ins Thema gezeigt. Mit dabei sind fachkundige Gesprächspartnerinnen, u. a. eine Mitarbeiterin von pro familia und eine junge Frau, die selbst mit 15 Mutter wurde.

Teilnahme kostenlos
Jugendclub Nord in Kooperation mit pro familia Jugendclub NORD
Große Freizeit 7a

19. März

Samstag

20 Uhr

Claire Waldoff-Abend

Gastspiel der Uckermärkischen Bühnen Schwedt

Die Chanson- und Kabarettsängerin mit der rauchigen Stimme war über drei Jahrzehnte lang ein Star der Unterhaltungskunst. Auch heute noch sind ihre Lieder, zu denen Hits wie „Hermann heeßt er“, „Wer schmeißt denn da mit Lehm?“ oder „Hannelore“ gehören, ein Genuss – und eine (Wieder-)Entdeckung wert.

Karten: 14 € zzgl. Vorverkaufsgebühr, 18 € Abendkasse

Kulturfabrik, Märkische Oderzeitung präsentiert:

Claire Waldoff-Abend

Kulturfabrik Fürstenwalde

Domplatz 7

21. März

Montag

10-12 Uhr

Frauenfrühstück mit den Stadtverordneten der LINKEN

DIE LINKE

Anwohnertreff KIEZ KOM

KIEZ KOM

W.-Wolkow-Straße 26

21. März

Montag

18.30-21.30 Uhr

Hetzen Sie noch oder leben Sie schon?

Zeitmanagement für Frauen

Sie sind den ganzen Tag aktiv und trotzdem fragen Sie sich, ob es an Ihnen liegt, dass die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit einfach nicht ausreicht?

Christiane Keller-Zimmermann, Diplom Psychologin, nimmt uns auf unterhaltsame Art und Weise mit auf eine Zeitmanagementreise.

Eintritt frei
MdL Elisabeth Alter in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung

Kulturfabrik Fürstenwalde

Domplatz 7

 

 

Bild zur Meldung: 26. Brandenburgische Frauenwoche unter dem Motto "Frauengenerationen im Wechselspiel"