Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK)

Strategien für die Zukunft: Fürstenwalde 2030!

 

Kontakt

Leitbild 2007Die Stadt Fürstenwalde/Spree hat im Zeitraum von Mai 2016 bis Mai 2018 das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (INSEK) fortgeschrieben.

 

Das  INSEK 2007/2012 wurde unter Berücksichtigung veränderter Rahmenbedingungen und daraus entstehender Herausforderungen in der Stadtentwicklung aktualisiert. Vor allem vor dem Hintergrund einer seit 2012 wachsenden Bevölkerungszahl in Fürstenwalde und dem starken Entwicklungsdruck aus der Metropolregion Berlin-Brandenburg galt es, die bisherige strategische Ausrichtung des INSEK 2007/2012 zu prüfen, zu überarbeiten und zu ergänzen. Wesentliche Leitbilder, Ziele und Maßnahmen des INSEK 2007/2012 wurden dabei integriert, aktualisiert und weiterentwickelt.

 

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept fasst die verschiedensten Bereiche zu einer Zukunftsstrategie der Stadtentwicklung zusammen, berücksichtigt alle für Fürstenwalde bedeutsamen Themen und stellt diese in Form einer Stärken-und-Schwächen-Analyse in Zusammenhang. Die fachübergreifende Arbeit innerhalb der Stadtverwaltung ist dabei ebenso wichtig wie die Einbindung von wichtigen Akteuren der Fürstenwalder Stadtgesellschaft.

 
 

Stadt Fürstenwalde/Spree
Dezernat 2 - Stadtentwicklung
Am Markt 4
15517 Fürstenwalde/Spree

 

Zuständiges Fachamt:

Amt 21 - Stadtplanung

 


 

Integriertes Stadtentwicklungskonzept
"Fürstenwalde 2030!"

   

 

INSEK2030_Titel Nach einem zweijährigen Erarbeitungsprozess hat die Stadtverordnetenversammlung am 07. Juni 2018 das überarbeitete Stadtentwicklungskonzept der Stadt Fürstenwalde/Spree beschlossen.

 

INSEK 2030!

 

 

 

 

Weitere Links


 

(zuletzt aktualisiert am 07.07.2022)