Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Stellenangebot  +++     
     +++  Vorlesewettbewerb  +++     
     +++  DANKESBRIEF zum Sponsorenlauf  +++     
     +++  Jetzt online: Programme 2022 der Regionalstellen  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vorlesewettbewerb

17.12.2021

 

Der Vorlesewettbewerb startet jeden Oktober an den Schulen und verläuft danach über mehrere regionale und überregionale Etappen bis zum Landesentscheid und darauffolgenden Bundesfinale im Sommer. 

 

Teilgenommen haben alle Schülerinnen und Schüler der sechsten Klasse in diesem Schuljahr. Die besten Vorleser*innen wurden zunächst in den Klassen ermittelt.

 

Unsere Klassensieger sind:

 

6a: Helene Pink

6b: Richard Burow

6c: Mara Lutz

 

Alle Klassensieger wurden zum Schulentscheid eingeladen und sollten dort noch einmal ihr Buch vorstellen. Des Weiteren wurde von Ihnen das Lesen eines Fremdtextes verlangt. 

Unterstützung erhielten alle Klassensieger aus ihren Klassen. Sie waren als Publikum dabei und jeweils ein Schüler durfte in der finalen Jury sitzen, um den Schulsieger zu küren. 

 

Helene stellte das Buch "Unheimlich peinlich - Das Tagebuch der Ruby Black" von Cally Stronk vor. 

Richard entschied sich für das Buch "Ritter reloaded: Die Tafelrunde kehrt zurück" von Timo Grubing.

Mara hingegen stellte das Buch "Warrior Cats. In die Wildnis" von Erin Hunter vor. 

 

Alle drei Klassensieger überzeugten im ersten Teil mit ihrer Vorstellung des Buches. Sowohl der Inhalt wurde ausführlich vorgestellt, als auch die Textstelle mit Betonung, angemessenen Pausen und Textsicherheit vorgetragen. Alle Textstellen wurden genau ausgesucht und überzeugten alle Jurymitglieder. 

Spannend wurde der zweite Teil des Schulvorlesewettbewerbes. Unsere Deutschlehrerin Frau Bauch suchte einen Fremdtext heraus. Dieser wurde aus dem Buch "Alle lieben Malle" von Reinhild Schario entnommen. Maddy Lahne aus der Klasse 6a stellte kurz den Klassensiegern das Buch vor und gab den Inhalt wieder. So konnte sich jeder Teilnehmer ein Bild vom Buch machen und wusste in welche Richtung der Inhalt des Buches verläuft. 

Alle drei Klassensieger waren sehr aufgeregt.

Am Ende überzeugte Mara Lutz die Jury. Sie war textsicher, setzte Pausen an den Stellen, wo es angebracht war und baute Betonungen in den Sätzen ein, an denen es stimmig war. Es war am Ende ein gelungener Vorlesetext! 

 

Wir gratulieren Mara recht herzlich zur Schul-Vorlesesiegerin und drücken die Daumen, dass sie im Stadtausscheid ebenfalls mit ihrem neu gewählten Buch "Zimt und weg" von Dagmar Buch überzeugen wird.

 

Katja Püschel 

 

 

 

Fotoserien


Schulvorlesewettbewerb (17.12.2021)