Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Elternversammlungen neue 7. Klassen  +++     
     +++  Vollständiger Präsenzunterricht  +++     
     +++  Treppengeländer-Teamaktion  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Mit Teddy in der Busschule

30.09.2020

Unsere ABC-Schützen besuchen die Busschule und treffen auf den erfahrenen Busfahrer Teddy:

 

Bild zur Meldung: Mit Teddy in der Busschule

Fotoserien


Busschule für Erstklässler*innen (25.09.2020)

Unsere Kinder der Klassen 1a, 1b und 1c besuchten am 25.09.2020 Teddy in der Busschule. Weit mussten sie nicht laufen - Teddy kam mit dem Bus bis vor die Schultür gefahren.

Jedes Kind bekam eine Fahrkarte. Dann wurden wichtige Hinweise für das Verhalten im und am Bus gegeben:

 

Teddy zeigte den Kindern, wie man sich an der Bushaltestelle beim Einsteigen verhält, dass Kinder und Erwachsene nicht zu dicht an der Straßenkante stehen dürfen, weil der Einschwenkbereich des Busses ziemlich groß ist. Die Mappe muss abgenommen werden, bevor die Kinder einsteigen. Der Busausweis sollte griffbereit sein oder schon in der Hand gehalten werden.
Im Bus sollte man sich einen Platz suchen und die Mappe zwischen die Beine stellen. Wer keinen Platz findet, muss sich an den Griffen festhalten. Die Mappe steht dann auch am sichersten zwischen den Beinen. Der gefährlichste Platz ist der Mittelplatz auf der letzten Bank an der Heckscheibe. Kinder sitzen hier nicht geschützt, wenn es zu einer spontanen starken Bremsung kommt. Mit Teddy wurde das den Kindern demonstriert. Er flog durch den kompletten hinteren Gang, als der Busfahrer eine Bremsprobe machte. Die Kinder konnten sich am Sitz des Vordermanns abfangen, Teddy nicht.

Dann ging es mit dem Bus auf der Rundtour Richtung Kaufland. Auf dem Rückweg hielt der Bus noch mal an. Es wurde demonstriert, wie richtig ausgestiegen werden muss:

Die Mappe im Bus nicht aufsetzen, sondern noch in der Hand behalten. Beim Verlassen des Busses auf den Verkehr achten. Also immer nach links und rechts schauen, um nicht mit evtl. ankommenden Fahrradfahrern zusammenzustoßen. Den Kindern wurde durch ein Rollenspiel anschaulich bewusst gemacht, dass sie niemals vor dem Bus über die Straße gehen dürfen. Bei so einer Situation befinden sie sich nicht im Sichtfeld des Busfahrers. Auch wenn man zu dicht am Bus steht, kann der Busfahrer die Kinder in seinem Spiegel nicht sehen. Anschließend ging es zurück zur Schule. Der Busfahrer hat erklärt, dass man vor dem Aussteigen rechtzeitig den Klingelknopf drücken muss. Die Kinder haben geschaut, wo die Knöpfe sind und dabei bemerkt, dass es auch einen besonderen Knopf und einen Sitzplatz für schwerbeschädigte Menschen gibt. Ihnen hilft der Busfahrer dann sogar beim Aussteigen.
 

Kinder, die öfter mit ihren Eltern Bus fahren, wussten natürlich schon bestens Bescheid.


Weitere wichtige Informationen für die Kinder:

  • Im Bus essen und trinken wir nicht.
  • Für Abfälle wie z. B. Taschentücher gibt es einen Mülleimer.
  • Wenn man sich hinsetzt, sollte man immer auf den Fensterplatz durchrutschen und die Mappe nicht auf den Nebenplatz stellen.

 

Zum Schluss hat jedes Kind eine Süßigkeit von Teddy bekommen und ein Malheft, in dem alle wichtigen Hinweise und Informationen festgehalten sind.

 

Vielen Dank an die Busschul-Lehrer!