Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Hinweis zu Corona  +++     
     +++  Therapiebegleithund  +++     
     +++  Rucksack Schule an der Sigmund-Jähn-Grundschule  +++     
     +++  Wir trauern um Ralf Ullrich (CTA).  +++     
     +++  SJG: Zum 1. Todestag Sigmund Jähns  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Grandioses Weltkindertagsfest in Nord

19.09.2020

Traditionell fand am Samstag vor dem Weltkindertag wieder eine Kinderparty des Netzwerkes Nord rund um den Jugendclub Nord statt. 

Dieser besondere Tag (20.09.) soll auf die speziellen Rechte der Kinder aufmerksam machen und Kinder mit ihren individuellen Be­dürf­nis­sen in den Fokus rücken. In diesem Jahr stand der Weltkindertag unter dem Motto Kinderrechte schaffen Zukunft! Damit machen das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland darauf aufmerksam, dass die Verwirklichung der Kinderrechte einen entscheidenden Beitrag für nachhaltige Entwicklung darstellt. Das Wohlergehen von Kindern – sowohl in Deutschland als auch weltweit – muss zum Maßstab einer zukunftsorientierten Politik werden.

 

Fotoserien zu der Meldung


Weltkindertagsfest in Nord am 19.09.2020 (19.09.2020)

Ein tolles Fest zum Weltkindertag bei schönstem Wetter mit vielen engagierten Menschen ist soeben zu Ende gegangen: Viele Eltern und Kinder kamen. Da reichten die 300 Armbänder kaum, die die Zahl der gleichzeitigen Besucher*innen auf dem Platz anzeigten. Denn auch hier galten strenge Hygienevorschriften.

Ein großes Dankeschön an das Quartiersmanagement mit Anja Stahl und an den Jugendclub Nord, die die Vorbereitungen gestemmt haben. Mit dabei waren auch wieder fleißige (Kuchenbäcker-)Eltern wie Cordelia und Jennifer Techow. 

Zahlreiche Akteure boten ein vielfältiges Programm (s. Fotos): Die Johanniter mit Elisabeth Alter, die Lebenshilfe Oder-Spree / Kita Sputnik, der CTA Kulturverein, unser Hort Sternschnuppe, die Wissensbude Wildnis mit Frank Tokala Kutsche, unsere Streetworker mit dem Spielmobil und natürlich unser Team.

Elfi Hirsch (Stadtjugendpflege) und Tina Engel (Jugendclub Nord) managten den Eingangsansturm mit covidbedingter Kontaktabfrage. Bürgermeister Matthias Rudolph und Fachgruppenleiter Andreas Politz 

mischten sich ins bunte Treiben.

Der DJ sorgte für launige Musik zum Mittanzen - und erhielt Unterstützung von unserer AG Schülerradio. Ein sehr gelungener Nachmittag, wie die leuchtenden Augen der Kinder zeigten.