Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

Teilen auf Facebook   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

3. Info-Schreiben für Familien des Hortes Sternschnuppe

Fürstenwalde/Spree, den 19.06.2024

Um ab Mittwoch, dem 26. Juni 2024, für die Kinder des Hortes „Sternschnuppe“, deren Eltern in Arbeit sind, eine Frühbetreuung anbieten zu können, bitten wir Sie um die notwendige Bedarfsanmeldung.

 

Sollten beide Elternteile arbeiten bzw. alleinerziehend und in Arbeit sein, melden Sie Ihren Bedarf bitte bis Montag, 24. Juni 2024, 10 Uhr unter . So können wir das notwendige Personal für die Frühbetreuung ab Mittwoch planen. Die Bestätigung der Anmeldung erhalten die betreffenden Eltern dann am Montag unter der von ihnen angegebenen E-Mail-Adresse durch das Fachamt. 

 

Bitte unbedingt beachten: Das ist kein Angebot, das den Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung nach dem Kita-Gesetz des Landes Brandenburg erfüllt. Sollten Kinder das Angebot eigenständig verlassen, können die Mitarbeitenden die Aufsicht für diese Kinder nicht gewährleisten.   

 

Außerdem bieten das AWO-Mehrgenerationenhaus und der Verein Al Tariq den Kindern der 3. und 4. Klassen (mit beiden Elternteilen oder alleinerziehend und in Arbeit), ab Montag, dem 24. Juni 2024, Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Da die Plätze hier jeweils begrenzt sind und wir die Kinder nicht einfach aufteilen können/wollen, bitten wir Sie, sich mit den Anbietern in Verbindung zu setzen und Ihr Kind bei Bedarf anzumelden. So können auch hoffentlich befreundete Kinder gemeinsam die Angebote wahrnehmen.

 

Für die Kinder der 1. und 2. Klassen, bei denen beide Elternteile arbeiten, bzw. alleinerziehend und in Arbeit sind, bestehen weiterhin die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung im Jugendclub Nord. Hier ist keine Anmeldung nötig.

Hier die Übersicht der Angebote mit den jeweiligen Kontaktdaten:

    Angebote ab 24.6. 

Sollten weitere Möglichkeiten hinzukommen, informieren/ergänzen wir die Übersicht auf unserer Webseite www.fuerstenwalde-spree.de entsprechend.

 

Für mögliche Ferienangebote laufen die ersten Gespräche, sobald wir hier verlässliche Informationen haben, informieren wir Sie umgehend auf dem gleichen Weg.

 

Wie Sie vielleicht auch schon gehört haben, wurden Gespräche mit freien Trägern aufgenommen, die mit ihren Möglichkeiten in Bezug auf Personal und Erfahrung in der Lage sind, den Hort schneller wiederzueröffnen. Wir reizen alle unsere Spielräume aus, um hier die schnellstmögliche Lösung herbeizuführen. Auch hier informieren wir Sie über wichtige Fortschritte. Wir sind dabei auf die zielführende Mitwirkung vom Jugendamt, dem zuständigen Bildungsministerium und nicht zuletzt der politischen Vertreter angewiesen.

 

Bitte nutzen Sie auch weiterhin die oben genannten E-Mail-Adresse für individuelle Fragen sowie unser Hilfeangebot bei Einzelproblemen, die aus der Schließung des Hortes „Sternschnuppe“ resultieren. Vielen Dank!     

 

Bild zur Meldung: 3. Info-Schreiben für Familien des Hortes Sternschnuppe