Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Elternbrief Schuljahresbeginn  +++     
     +++  Abschlusszeugnisse der 6. Klassen  +++     
     +++  Ab Montag 15.06.2020 regelmäßiger Hortbetrieb  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Ausbreitung verlangsamen - Maßnahmen der Stadt

Fürstenwalde/Spree, den 13.03.2020

Auch in der Stadt Fürstenwalde werden Maßnahmen ergriffen, die Einwohner vor dem Coronavirus bestmöglich zu schützen. Auch hier wird der Alltag aller beeinflusst werden.

Die Stadtverwaltung Fürstenwalde/Spree wird weiterhin für den Besucherverkehr geöffnet bleiben. Wir bitten jedoch nachdrücklich alle Besucher, kritisch zu hinterfragen, ob Ihr Anliegen gegebenenfalls aufgeschoben, telefonisch bzw. per E-Mail geklärt werden kann. Die Mitarbeitenden des Rathauses werden Sie dabei unterstützen, alles so unproblematisch wie möglich zu erledigen. Wir wollen den Besucherverkehr zur Sicherheit der Mitarbeitenden und der Bürgerinnen und Bürger in den kommenden Wochen auf ein Mindestmaß beschränken und bitten Sie hier um Verständnis und Unterstützung.

Die weiteren Handlungsspielräume der Stadtverwaltung sind zum Großteil auf das Ausführen von Anordnungen beschränkt. Zum Verständnis: Einzelfallentscheidungen (bspw. Quarantäne) werden vom Gesundheitsamt des Landkreises getroffen. Auch über das Stattfinden größerer Veranstaltungen entscheidet das Gesundheitsamt. Die Stadt  stellt sicher, dass die Anordnungen vor Ort unverzüglich und umfassend umgesetzt werden. Weitreichendere Entscheidungen, wie die Schließung von Schulen und Kitas, kann nur das Land Brandenburg anordnen.

Das Stattfinden kleinerer Veranstaltungen (unter 100 Teilnehmer), Zusammenkünfte von Gremien oder die Schließung von weiteren öffentlichen kommunalen Einrichtungen, die nicht der übergeordneten Kontrolle unterliegen, wird die Verwaltungsführung sorgfältig abwägen. Auch hier werden die Informationen in den nächsten Tagen schnellstmöglich über die Homepage veröffentlicht. Sicher ist: Die Gratwanderung ist auch für die Verwaltung nicht einfach, aber im Zweifel geht die Sicherheit vor.  

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Ausbreitung verlangsamen - Maßnahmen der Stadt