Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  fifty/fifty Energiesparen mit UfU e.V.  +++     
     +++  Elternversammlungen neue 7. Klassen  +++     
     +++  Vollständiger Präsenzunterricht  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Inklusionsfest "Gemeinsam sind wir nicht einsam" am 1. Juli - ein voller Erfolg! (01.07.2016)

Am Freitag, dem 1. Juli 2016 fand das 1. Inklusionsfest vor der Kita Sputnik in Fürstenwalde/Nord statt. Die Sonne schien, der Himmel war blau und auf Rasen und Bühne herrschte ein ausgelassenes buntes Treiben.

 

Etliche Institutionen wie Lebenshilfe, AWO, Johanniter, Regine-Hildebrand-Schule, Sigmund-Jähn-Grundschule, Jugendclub Nord und der CTA Kulturverein sorgten für eine Vielfalt an Angeboten. So gab es einen Sinnesgarten mit Fußpfad, eine Fühlstrecke, einen Rollstuhlparcours, Wahrnehmungsspiele, einen Buchpaten- und Bibliotheksstand der Sigmund-Jähn-Grundschule, einen Musikinstrumentebaustand des CTA Kulturverein, Hüpfburgen, einen Buttonstand vom Jugendclub Nord mit der Sigmund-Jähn-Grundschule. Die Feuerwehr malte Wunden auf Arme und Beine und versorgte diese dann fachgerecht. Probesitzen in der Feuerwehr mit Hupen und Sirenen sorgten für Spaß bei den Kleinsten. In der Fotobox konnten schrille Fotokarten geknippst werden. Kreativ- und Bewegungsstrecke boten ein umfangreiches Betätigungsfeld.

Unter den Gästen waren auch der Bürgermeister Herr Hengst, die Fachbereichsleiterin Bürgerdienste Frau Meister und Herr Politz, Leiter der Fachgruppe Familie, Soziales und Bildung.

 

Das Bühnenprogramm gestaltete YelliCat, die durch das Fest und die Auftritte der Kinder moderierte. Dabei erhielt sie kräftige Unterstützung durch die Arbeitsgemeinschaft Schülerradio, die Herr Jungbluth an der Sigmund-Jähn-Grundschule etabliert hat. 

 

Auf der Bühne zeigten die Kinder der Kita Sputnik, der Frühförderung, des heilpädagogischen Hortes und der Sigmund-Jähn-Grundschule ihr Können. Gesang, Tanz, Bewegungsspiel und die Klassenband der Klasse 5a sowie die Solokünstler erhielten wohlverdienten Beifall.

 

Das Fest begann mit dem symbolträchtigen Flug weißer Tauben, die Frau Alter (Landtagsabgeordnete) gemeinsam mit Kindern der Kita Sputnik fliegen ließ. Und es endete mit dem Flug vieler bunter Luftballons in den strahlend blauen Himmel, an denen die Kinder ihre Wünsche befestigt hatten. Wir wünschen ihnen, dass diese in Erfüllung gehen.


Mehr über: Sigmund-Jähn-Grundschule

[Alle Schnappschüsse anzeigen]