Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Update: Kurzstunden  +++     
     +++  Sportfest der SJG  +++     
     +++  Sommerfest 2022  +++     
     +++  ROBO AG SENSYS  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Frühling im Grünen Klassenzimmer (17.03.2022)

Chronik

 

Am Montag, 30.09.2019 fand im Alten Rathaus die öffentliche Präsentation der Ergebnisse unseres Projekts "Die Stadtentdecker" unserer Klasse 6b statt. Die Kinder stellten die Stationen des Projektablaufs seit Mai 2019 dar und erläuterten ihre Projektideen. Mit einer Powerpointpräsentation zeigten sie, wie sie sich einen Fußballplatz und einen Schulgarten auf dem tristen Schulhof vorstellen, eine Kletterwand und einen Wasserspielplatz im Wohngebiet installieren und - sehr zukunftsträchtig - einen Drohnen-Landeplatz im Ziolkowski-Ring integrieren würden. Hauptwunsch der Kinder: Fußballplatz und Schulgarten

 

Am 7. Januar 2020 durften unsere Stadtentdecker ihre Ideen sogar im Stadtentwicklungsausschuss präsentieren. Im Ergebnis bekommen wir 120.000 EUR für ein Soccer-/Basketballfeld aus der Integrationspauschale der Stadt. 10.000 EUR geben wir von den Spendenlaufgeldern dazu. Wir sparen nun für eine Kletterwand und ein grünes Klassenzimmer für unseren Schulhof. Die Kinder wünschen sich dringend neue Spielgeräte.

 

Im Januar 2021  reichten wir unser Konzept und unser Modell für eine Ruhe-Oase / ein grünes Klassenzimmer / einen Schulgarten bei der Deutschen Umwelthilfe ein - ohne Hoffnung auf einen Zuschlag. Denn nur 4 Schulen erhalten die begehrten 30.000 EUR. Die Schülerinnen und Schüler hatten im Vorfeld die Ideen der "Stadtentdecker" um zahlreiche Wünsche erweitert. 

 

18.03.2021: Die Sieger im Wettbewerb „Zehn grüne Schulhöfe für Brandenburg“ stehen fest. Eine Jury hat die Gewinner des gemeinsamen Wettbewerbs von Deutsche Umwelthilfe (DUH) und dem Brandenburger Umweltministerium gekürt. 10 Schulen erhalten Fördermittel, um ihre Schulhöfe klimagerecht und naturnah zu gestalten. Ziel ist es für die Schülerinnen und Schüler attraktive Lebens- und Lernräume zu schaffen. Schwerpunkte bilden die Themen Klimawandelanpassung, Klimaschutz und Biodiversität. Als eine von vier Schulen erhalten wir die Höchstsumme von 30.000 EUR für unsere Ruhe-Oase mit Weidentipi, Weidentunnel, Amphitheater, Insektenhotel, Bienenblumenwiese, Obstbäume und -sträucher und mehr! Wir freuen uns riesig! 

 

Am 25.06.2021 erfolgte der Bodenaustausch durch die Firma Tiefbau Werner: 30 cm Splitt wurden auf einer Teilfläche des Schulhofes von ca. 11 x 25 Metern abgetragen und durch Muttererde ersetzt. 

 

Nach den Sommerferien stand das Unkraut kniehoch. Innerhalb einer Hofpause am 9. August kamen ungefähr 100 Kinder und zupften ganz fix alles weg... Nebenbei wurden noch Grashüpfer und Marienkäfer begutachtet.

 

Unsere AG Schulgarten unter Leitung von Frau Ciensky trifft sich mit dem Wildnisbude-Chef Frank Tokala Kutsche dienstags und wird zunächst einen Kompost bauen, Hochbeete aufstellen und bestücken, ein Weidentipi bauen und gemeinsam mit den Kindern planen, wie es weitergehen soll. Im Oktober steckten die Kinder über 1000 Blumenzwiebeln. Wir sind gespannt auf den Frühling!

 

Durch die Stadt wird festgestellt, dass die 3 Bäume auf dem Areal vor 40 Jahren so falsch gepflanzt wurden, dass eine Baumsanierung nicht mehr greifen würde. Wir erhalten die Fällgenehmigung.

 

Am 22.10.2021 fällt die Firma Garten- und Landschaftsbau Förster die 3 Ahornbäume, nimmt auch hier wieder einen Bodenaustausch vor und pflanzt am 01.11.2021 drei Obstbäume: je einen Apfel-, einen Birnen- und einen Kirschbaum. Die Äste und Stämme der gefällten Bäume verarbeitet die AG Schulgarten.

Aus den gefällten Bäumen baut die AG Schulgarten ein provisorisches Tipi und stellt ein Sitzquadrat auf. 

 

6 Hochbeete werden am 29.10.2021 geliefert. Deren Aufbau erfolgt unter Anleitung unseres Hausmeisters Herr Cornelius, der sich für dieses Projekt ebenfalls sehr engagiert. Die Hochbeete haben jeweils eine Länge von 222 cm, eine Breite von 120 cm und eine Höhe von 69 cm. 

Um die hässliche Mauer zu verdecken, wollen wir im Frühling eine Hecke davor pflanzen. Dazu wird im November 2021 ein Pflanzgraben geschaffen. Die GaLaBau Förster liefern für die Hochbeete und den Pflanzgraben 24 Tonnen Muttererde. 

 

Am 03.12.2021 pflanzt die Firma GaLaBau Förster einen Weihnachtsbaum. Zum Schmücken ist er dieses Jahr noch zu wackelig, aber im nächsten Jahr klappt das ganz bestimmt!

 

Am 08.12.2021 schaufelten Kinder mittels 60 kleinen Eimerchen im "Ameisenprinzip" unter tatkräftiger Anleitung unseres Hausmeisters Herr Cornelius und unseres FSJlers Herrn Henkel ca. 10 Kubikmeter (ca. 14 Tonnen) Muttererde in die 6 Hochbeete. Nach nur 3 Stunden waren wir fertig!

 

Am 16.12.2021 pflanzen Herr Cornelius und Frau Grandner (beide Hausmeister*in) mit Kindern 2 Meter lange Weidentriebe im Halbkreis (Durchmesser ca. 8 Meter). 

 

Im Januar bauten die Kinder unter Anleitung ihrer AG-Leiter Frank Kutsche, Frau Ciensky und Herr Lützen Futterhäuschen, Nistkästen und Insektenhotels in unserer Werkstatt. Anfang März sicherte unser Hausmeister Herr Cornelius mit einem kleinen Zaun das Beet vor den Fahrradständern vor den Trampelpfadtramplern. Schließlich gucken schon die Frühblüher aus dem Boden!

Am 17.03.2022 errichteten Herr Cornelius und Herr Kussatz (auch Hausmeister) die Kräuterspirale. Kinder befüllten sie mit  700 kg Marmorsteinen. 

Am 29.03.2022 wollen wir Hecke pflanzen. 

Später kommen die Obststräucher dazu und die Hochbeete werden bepflanzt. Es geht voran!


Mehr über: Sigmund-Jähn-Grundschule

[Alle Fotos zur Rubrik Schnappschüsse anzeigen]