Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Update: Kurzstunden  +++     
     +++  Sportfest der SJG  +++     
     +++  Sommerfest 2022  +++     
     +++  ROBO AG SENSYS  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

fifty/fifty Energiesparen (12.06.2021)

Willkommen zum Energiesparunterricht!

Was ist Energie? Wo sind Energiequellen zu finden?
Welche Formen finden wir auf unserem Planeten?
Warum ist es wichtig, Energie zu sparen und was hat das mit dem Klima und unserem Leben auf der Erde zu tun?
In einem Zeitraum von 4 Wochen haben die 6. Klassen sich dieser Thematik gestellt und hinterfragt, was bedeutet das konkret für unser aller Handeln?
 

Schon seit 2017 gibt es inzwischen das Energiesparprojekt fifty/fifty an der Sigmund-Jähn-Grundschule. Ziel des Projektes ist es, die Energiesituation für die Schule zu verbessern, im Klartext: Die Schule soll weniger Energie verbrauchen.

Hier geht es zum Zwischenbericht 2019: Energiesparprojekt - Das Ergebnis des ersten Jahres: Unsere Schule konnte 2698,06 EUR Energieeinsparung erzielen! Wir teilten mit der Stadt Fürstenwalde wie vereinbart "fifty-fifty": Wir durften 1349,03 EUR unserem Förderverein übergeben. 

 

Wegen Corona konnten wir in diesem Jahr allerdings nicht, wie in gewohnter Weise, mit externen Mitarbeitern des UfU e.V. (Unabhängiges Institut für Umweltfragen) gemeinsam forschen und tüfteln.

 

Also haben wir es selbst in die Hand genommen. Mit Erfolg.

 

Im ersten Modul verfolgten wir folgende Fragen:

  1. Was ist Energie eigentlich?

  2. In welcher Form kommt Energie vor und wie und warum verwandelt sie sich von einer Form in die andere?

  3. Woher kommt unsere Energie?

  4. Wofür benötigen wir Energie?

  5. Und wieso  ist es so wichtig Energie einzusparen?

  6. Welche Folgen hat unser Energieverbrauch für die Natur und auch uns selbst?

 

Im zweiten Modul ging es um:

  1. Wie wird die Energie gewonnen mit der wir unsere ganzen Geräte und Maschinen am Laufen halten?

  2. Wo kommt diese Energie her?

  3. Welche Folgen hat die Ausbeutung dieser natürlichen Schätze auf unseren Heimatplaneten?

  4. Welche Rolle spielt dabei dein eigenes Verhalten bei der alltäglichen Nutzung von Energie?

  5. Welche Energiequellen sind zukunftsträchtig?

 

Im dritten Modul stellten wir uns der Frage:

 

Und was hat das jetzt mit unserem Klima zu tun?

Wir recherchierten zu Hause und in der Schule, informierten uns in verschiedenen Medien, kontrollierten mit wachsamem Auge unser tägliches Verhalten, nahmen Messungen vor, informierten uns beim Hausmeister und erstellten schließlich Lernplakate.

Diese sind nun für alle Schüler der Schule sichtbar, um zu informieren und anzuregen, dass jeder etwas tun kann.

 

Frau Rattey und die Klassen 6a und 6b


Mehr über: Sigmund-Jähn-Grundschule

[Alle Fotos zur Rubrik Schnappschüsse anzeigen]