Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Ausstellung: GRABEN FÜR DEN FRIEDEN ? - Die Bausoldaten in der DDR

04.03.2019 bis 04.05.2019

Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.
Haus der Demokratie

Die Wanderausstellung „Graben für den Frieden? – Die Bausoldaten in der DDR“ arbeitet die Geschichte einer vom Staat und von der Gesellschaft marginalisierten „Gruppierung“, unter Verwendung bisher nicht veröffentlichte Fotos und Dokumente historisch auf. 

Entsprechend einer „Anordnung des nationalen Verteidigungsrates der Deutschen Demokratischen Republik über die Aufstellung von Baueinheiten im Bereich des Ministeriums für Nationale Verteidigung“ im September 1964 konnten Wehrpflichtige in der Nationalen Volksarmee einen waffenlosen Dienst als Bausoldat ableisten. Dies war im gesamten Ostblock die einzige Möglichkeit eines waffenlosen Wehrdienstes.

In der militarisierten, durch Propagierung von allen Militärischen geprägten Zivilgesellschaft mussten Waffendienstverweigerer dennoch mit Diskriminierung und Stigmatisierung rechnen.

 

Besichtigung: täglich 10.00 bis 15.00 Uhr

 
 

Veranstaltungsort

Dom St. Marien Fürstenwalde / Spree

 

Veranstalter

St. Marien - Domgemeinde

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]