Facebook
     +++  Newsletter Lotsendienst erschienen  +++     
     +++  Drei neue Botschafter der Region @see ernannt  +++     
     +++  Medienfit: Humanoider NAO-Roboter in der SJG  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Shoppingnacht

Am Sonnabend vor der Zeitumstellung im Frühjahr - Erlebniseinkauf in Fürstenwalde/Spree

 

 


In Innenstädten mit Geschäftsstraßen geben Kundenströme den Takt vor. "Hochgeklappte Bürgersteige" sind dabei Ausdruck ungenügender Angebote oder Anzeichen mangelnder Nachfrage.

 

Nicht so in Fürstenwalde/Spree: Hier bieten umfassende Einzelhandels-, Dienstleistungs- und Gastronomieangebote, die Vielzahl der Berufspendler sowie stabile Einwohnerzahlen ausgezeichnete Voraussetzungen für belebte Geschäftsstraßen. Die Potenziale heißt es zu nutzen und die Fürstenwalder/innen und Besucher/innen der Stadt auf die nächstliegende Einkaufsoption – die Fürstenwalder Innenstadt – aufmerksam zu machen. Die Fürstenwalder Shoppingnächte setzten genau hier an und sind mehr als bloße Imagekampagne.

 

Zeigen wir uns und der Region was wir zu bieten haben, jeder für sich und alle zusammen!

 

Die Fürstenwalder Shoppingnacht - Eine Erfolgsgeschichte zeichnet sich ab
 

Fürstenwalde bot in der Vergangenheit bereits unterhaltungsstarke, kulturell orientierte Stadtfeste, in denen das Vergnügen und Erleben im Vordergrund standen. So organisierten das Rathauscenter und die Fürstengalerie, z. B. an verkaufsoffenen Sonntagen, Veranstaltungen, wie den "Handwerker- und Bauernmarkt".

 

Auf Initiative des Innenstadtmanagements Fürstenwalde (ISM) verbindet die Fürstenwalder Shoppingnacht mit kulturellen Darbietungen die natürlichen Gewinnabsichten der Händler. Mit der hervorragenden Verknüpfung von Wirtschaft und Kultur soll die Fürstenwalder Innenstadt weiter an regionaler Bedeutung gewinnen.

 

Prä-Organisation - Der Weg zur Idee

 

Während der ersten Gesprächsrunden mit den Händlern 2009 im Innenstadtbüro entstand die Idee eines nächtlichen Einkaufsevents. Die diffuse Idee, mit dem Arbeitstitel „Frühlingserwachen“, konkretisierte sich mit einer Veranstaltung in der Kulturfabrik und der Unterstützung der IHK Ostbrandenburg. So stand am Ende der Veranstaltung der Entschluss am 27. März 2010 eine gemeinschaftlich organisierte Shoppingnacht mit dem Titel "Fürstenwalde brennt – Für Sie“ durchzuführen:

  • Händleraktionen (passend zum Motto) sollen die Besucher in die Geschäfte locken,
  • der Shopping-Event soll keinen Stadtfestcharakter haben (keine große Bühne als Zuschauermagnet),
  • die Innenstadt soll mit Feuerelementen (Fackeln, Feuerkörbe) und Lichtinstallationen erleuchtet werden,
  • viele kleine, dezentrale Angebote (Kleinkunst, Musik, Verkostungen etc.) sollen angeboten werden.

 

Die Planungsphase - Ein Wettbewerb schafft Möglichkeiten

 

Der Händlergemeinschaft blieben für die Vorbereitung der 1. Fürstenwalder Shoppingnacht – unter Federführung des ISM – nur 10 Wochen Zeit. Bei den nächsten sieben Händlerrunden wurden Ideen für das Rahmenprogramm gesammelt, Arbeitsaufträge verteilt und Werbemaßnahmen beschlossen. Das ISM übernahm hierbei die Vorbereitung, Moderation, Protokollierung und Auswertung der Treffen, an denen regelmäßig 12 bis 20 Personen teilnahmen. Kernelemente der Veranstaltung sollten sein:

  • Händleraktionen (Spezialangebote, Verkostungen, Mitmachaktionen, Gewinnspiele)
  • Lampionumzug mit anschließendem Kinderbetreuungsangebot
  • Mobile Modenschauen (Modenschauen in/vor verschiedenen Modegeschäften)
  • Mobile Band (Livemusik von der LKW-Bühne an unterschiedlichen Orten der Innenstadt)
  • Licht und Feuer als durchgängiges Motiv (Lichtinstallationen, Feuerkörbe, Feuerkünstler etc.)
  • Kutschfahrten in der Innenstadt (Pendelnde Pferdekutsche zwischen Bahnhof und Spreebrücke)
  • Abschlussfeuerwerk

 

Eine Chance zusätzliche Finanzierungsmittel zu erhalten, bot sich mit dem Wettbewerb City-Offensive Ostbrandenburg 2010 „Zentren, die bewegen“, ausgelobt durch die IHK Ostbrandenburg. Im Wettbewerb belegte die Idee „Shoppingnacht“ den 3. Platz. Das Preisgeld in Höhe von 6.000 Euro sicherte zusammen mit den Beiträgen der Händler, Sponsorengeldern und Mitteln des Stadtteilbüros die Finanzierung der Shoppingnacht 2010. Die 1. Shoppingnacht konnte mit 50.000 Postkarten, 2.500 Programhefte und 1.500 Plakate wurden in der Region beworben werden. Großformatige Zeitungsanzeigen, Radiospots und Werbebanner an den Stadteingängen rundeten die umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit ab.

 

1. Fürstenwalder Shoppingnacht - „Fürstenwalde brennt – für Sie“

 

Die erste Ausgabe der Fürstenwalde Shoppingnacht war ein voller Erfolg. Mehr als 80 Geschäfte, davon 46 mit individuellen Aktionsangeboten, öffneten am Abend des 27. März 2010. Bis 23 Uhr flanierten unzählige Besucher durch die attraktiv beleuchtete Innenstadt. Vom Lampionumzug und Kutschfahrten über Dessous-Modenschauen und dem fulminanten Abschluss-Feuerwerk, war für Klein und Groß twas dabei. Auch die Presse war sich anschließend einig: So voll und begeisternd war Fürstenwaldes Innenstadt noch nie!

 

Die finanzielle Abwicklung (Rechnungsstellung etc.) wurde durch den Fürstenwalder Tourismusverein e.V. unterstützt. Herzlichen Dank!

 

   
   

 

Rückblicke

 

Shoppingnacht 2014

Shoppingnacht 2013

Shoppingnacht 2012

Shoppingnacht 2011

Shoppingnacht 2010