Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Ausstellung "Wir sprechen Ton" bis 16.12.  +++     
     +++  Ausstellung "Brandenburg in Bewegung"  +++     
     +++  Weihnachtsleckereien - Vegan!  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Shoppingnacht

Am Sonnabend vor der Zeitumstellung im Frühjahr - Erlebniseinkauf in Fürstenwalde/Spree

 

 


In Innenstädten mit Geschäftsstraßen geben Kundenströme den Takt vor. "Hochgeklappte Bürgersteige" sind dabei Ausdruck ungenügender Angebote oder Anzeichen mangelnder Nachfrage.


Nicht so in Fürstenwalde/Spree: Hier bieten umfassende Einzelhandels-, Dienstleistungs- und Gastronomieangebote, die Vielzahl der Berufspendler sowie stabile Einwohnerzahlen ausgezeichnete Voraussetzungen für belebte Geschäftsstraßen. Die Potenziale heißt es zu nutzen und die Fürstenwalder/innen und Besucher/innen der Stadt auf die nächstliegende Einkaufsoption – die Fürstenwalder Innenstadt – aufmerksam zu machen. Die Fürstenwalder Shoppingnächte setzten genau hier an und sind mehr als bloße Imagekampagne.


Zeigen wir uns und der Region was wir zu bieten haben, jeder für sich und alle zusammen!

 

Die Fürstenwalder Shoppingnacht - Eine Erfolgsgeschichte zeichnet sich ab
 

Hintergrund

 

Logo SN 2010Fürstenwalde bot in der Vergangenheit bereits unterhaltungsstarke, kulturell orientierte Stadtfeste, in denen das Vergnügen und Erleben im Vordergrund standen. So organisierten das Rathauscenter und die Fürstengalerie, z. B. an verkaufsoffenen Sonntagen, Veranstaltungen, wie den "Handwerker- und Bauernmarkt".


Auf Initiative des Innenstadtmanagements Fürstenwalde (ISM) verbindet die Fürstenwalder Shoppingnacht mit kulturellen Darbietungen die natürlichen Gewinnabsichten der Händler. Mit der hervorragenden Verknüpfung von Wirtschaft und Kultur soll die Fürstenwalder Innenstadt weiter an regionaler Bedeutung gewinnen.


Prä-Organisation - Der Weg zur Idee und zum Konzept


Während der ersten Gesprächsrunden mit den Händlern 2009 im Innenstadtbüro entstand die Idee eines nächtlichen Einkaufsevents. Die diffuse Idee, mit dem Arbeitstitel „Frühlingserwachen“, konkretisierte sich mit einer Veranstaltung in der Kulturfabrik und der Unterstützung der IHK Ostbrandenburg. So stand am Ende der Veranstaltung der Entschluss am 27. März 2010 eine gemeinschaftlich organisierte Shoppingnacht mit dem Titel "Fürstenwalde brennt – Für Sie“ durchzuführen.


Eine Chance zusätzliche Finanzierungsmittel zu erhalten, bot sich mit dem Wettbewerb City-Offensive Ostbrandenburg 2010 „Zentren, die bewegen“, ausgelobt durch die IHK Ostbrandenburg. Im Wettbewerb belegte die Idee „Shoppingnacht“ den 3. Platz. Das Preisgeld in Höhe von 6.000 Euro sicherte zusammen mit den Beiträgen der Händler, Sponsorengeldern und Mitteln des Stadtteilbüros die Finanzierung der Shoppingnacht 2010. Die 1. Shoppingnacht konnte mit 50.000 Postkarten, 2.500 Programhefte und 1.500 Plakate wurden in der Region beworben werden. Großformatige Zeitungsanzeigen, Radiospots und Werbebanner an den Stadteingängen rundeten die umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit ab.

 

IHK Sieger

 

Mit der konzeptionellen Ausrichtung der Fürstenwalder Shoppingnacht verfolgen die Akteure der Innenstadt das Ziel die Attraktivität der Innenstadt als Dienstleistungs- und Einzelhandelsstandort zu steigern sowie die Vielfalt und Qualität des Angebots in einem spektakulären Ambiente der gesamten Region zu präsentieren. Die lange Einkaufsnacht verbindet daher das „Verkaufsinteresse“ von Händlern und Dienstleistern mit der Inszenierung der Innenstadt als attraktiven Einkaufs- und Erlebnisraum für die Fürstenwalder/innen und die Besucher/innen aus der Region. Das Projekt ist der jährliche Aktionshöhepunkt der Arbeitsgruppe Unternehmer der Innenstadt im Wirtschaftsförderungsverein Fürstenwalde Spree e.V. und stärkt die in den letzten Jahren gewachsene Kooperationen zwischen den relevanten "Innenstadtakteuren". Kernelemente der Shoppingnacht

 

Wichtigster Baustein sind die individuellen Aktionen der Gewerbetreibenden und Gastronomen in und vor ihren Geschäften. Hier kommen Kunden und Anbieter ins Gespräch und die Angebotsvielfalt der Innenstadt vom Fachhändler bis zu spezialisierten Dienstleistern präsentiert sich in attraktivem nächtlichen Ambiente. Das von der AG Unternehmen der Innenstadt entwickelte Rahmenprogramm sowie Licht- und Feuerspiele verbinden die langgezogenen zentralen Einkaufsstraßen Fürstenwaldes zwischen Bahnhof und Spreeufer und verknüpfen die einzelnen Aktionen zu einem fußläufigen Shopping- und Kulturerlebnis. Geboten werden eine Vielzahl von mobilen und feurigen Attraktionen. Lampionumzug, Feuershows mit Akrobatik, Clowns, Dance-Acts, Kleinkunst und Lichtinstallationen locken die Besucher in die Innenstadt und leiten sie von Geschäft zu Geschäft. Seit der 8. Shoppingnacht 2017 wird das gastronomische Angebot zusätzlich durch eine Foodmeile ergänzt, in sich besondere Restaurants Fürstenwaldes präsentieren.

 

Flyer der 9. Shoppingnacht

 

   
   

 

Rückblicke

 

Shoppingnacht 2014

Shoppingnacht 2013

Shoppingnacht 2012

Shoppingnacht 2011

Shoppingnacht 2010