Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Neuer Stundenplan tritt ab Mittwoch in Kraft  +++     
     +++  Kunst im Schulgebäude  +++     
     +++  Tag der offenen Tür: Buntes Angebot in der SJG  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Mehrgenerationenhaus

Fürstenwalde bewarb sich im Mai 2007 bei dem Aktionsprogramm Mehrgenerationhäuser des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Entscheidung der Jury fiel im Herbst 2007 positiv für den gemeinsam mit der Stadt beantragenden Träger AWO Fürstenwalde.

Das Mehrgenerationenhaus Fürstenwalde  ist ein Ort, an dem sich Junge und Alte, Einheimische und Zugezogene, Alleinerziehende, kinderreiche Familien, Migrantenfamilien, junge Eltern und Hochbetagte treffen können. Austausch und soziales Miteinander stehen im Mittelpunkt. Gemeinsam essen oder spielen, Hausaufgaben erledigen oder Oma etwas aus der Zeitung Vorlesen, Kuchen backen für das Stadtteilfest, das kaputte Fahrrad reparieren – so kann ein gelungener Nachmittag im Fürstenwalder Mehrgenerationenhaus aussehen. „Ich betreue Dein Kind – du wäscht meine Gardinen“ ist ein Beispiel aus der geplanten Tauschbörse.

mehrgenerationenhaus.jpg



Das Projekt Leihoma- und Leihopa-Service und Babysitter-Vermittlung zur Entlastung berufstätiger Familien nahm im April 2009 seine Arbeit auf. Auch hier wird die Koordination ehrenamtlich ausgeübt.

Das Mehrgenerationenhaus wird aus dem gleichnamigen Bundesprogramm und mit kommunalen Mitteln gefördert und ist seit dem 4. September 2008 geöffnet.

 

Mehrgenerationenhaus in der Kita "Buratino"
Wladimir-Komarow-Straße 42 e
15517 Fürstenwalde
Telefon: (03361) 749 028
Fax: (03361) 367 455

zur Homepage