Facebook
     +++  Klasse 10  +++     
     +++  Newsletter Lotsendienst erschienen  +++     
     +++  Beste Ausbilder gesucht  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Grundlagenseminar „Haus der kleinen Forscher“

Fürstenwalde/Spree, den 26.04.2018

Forschen, Entdecken und Ausprobieren in Kita, Hort und Grundschule

 

Wie können Erzieherinnen und Erzieher das Entdecken und das forschende Lernen in den Alltag ihrer Kita integrieren? Wie können Grundschullehrerinnen und -lehrer die Forscher-Ideen nutzen? Und wie kann ich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (kurz MINT) im Hort umsetzen? Im vierstündigen Grundlagenseminar der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welches pädagogische Konzept hinter dem Fortbildungsangebot der bundesweiten Initiative steckt und reflektierten die Rolle der Lernbegleitung.

 
Fürstenwalde/Spree, 18.04.2018 Das „Haus der kleinen Forscher“ veranstaltete das „Grundlagenseminar – Der pädagogische Ansatz der Stiftung ‚Haus der kleinen Forscher‘“ in der Stadtbibliothek. In der halbtägigen Fortbildung erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Überblick über Ziele, Pädagogik und Ideen der Stiftung: Wieso sollte ich eine der MINT-Fortbildungen besuchen? Wie sieht gute frühe naturwissenschaftliche Bildung in der Kita aus und welche Rolle spielt dabei die Lernbegleitung? Welche Fortbildungsangebote gibt es in meiner Region?
 
Die Resonanz der Teilnehmer/innen war überaus positiv, alle fanden die Veranstaltung sehr informativ.
Simone Driebusch aus dem Hort Wirbelwind (Fürstenwalde/Spree) hatte bereits schon mehrere Fortbildungen besucht und wollte unbedingt noch am Grundlagenseminar teilnehmen.
 
Über die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“
Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen. Gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern vor Ort bietet die Stiftung bundesweit ein Bildungsprogramm an, das pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, Kinder im Kita- und Grundschulalter qualifiziert beim Entdecken, Forschen und Lernen zu begleiten. Das „Haus der kleinen Forscher“ verbessert Bildungschancen, fördert Interesse am MINT-Bereich und professionalisiert dafür pädagogisches Personal. Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung und die Deutsche Telekom Stiftung. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
 
Netzwerkpartner der Stiftung und verantwortlich für die Umsetzung in der Region ist die IHK Ostbrandenburg. Das Programm zu weiteren Veranstaltungen des "Haus der kleinen Forschen" finden Sie unter: www.ihk-ostbrandenburg.de/hdkf, hier können Sie sich für Termine 2018 noch anmelden.