Facebook
     +++  „Prof`s-on-Tour  +++     
     +++  Newsletter GründerZeiten  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

"Es fährt ein Bus durchs ABC" - Kita- und Schulkinder begegnen gemeinsam der Schriftsprache

17.02.2017

Das Gelingen des Übergangs von der Kita in die Schule ist für die Biografie jedes Kindes von entscheidender  Bedeutung. Für diese Aufgabe sind Eltern, Kindergarten, Hort und Schule gemeinsam verantwortlich. In der Sigmund-Jähn-Grundschule Fürstenwalde ist es das Ziel, den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und dem selbstbestimmten Lernen der Kinder mehr gerecht zu werden. Die Kita hat die Aufgabe den Übergang zur Schule vorzubereiten und die Grundschule soll daran anknüpfen. Die Erfassung der Lernvoraussetzungen ist deshalb von hoher Bedeutung. Eine Zusammenarbeit von Kita und Grundschule ist also unerlässlich. In unserer Schule besteht deshalb eine Arbeitsgruppe Ü1, die sich speziell mit dem Übergang Kita – Schule befasst. Mit dem Ziel, den Kindern einen guten Übergang von der Kita in die Grundschule zu ermöglichen, wurden zwischen den Einrichtungen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit vereinbart.

Die Kitakinder lernen bis zu ihrer Einschulung im September unsere Schule bei mehreren Gelegenheiten kennen:

Januar: Schulanmeldung "Auf der Suche nach den kleinen Sternen" (Spiele zu Wahrnehmung, Grobmotorik, Feinmotorik, Sprache, Mathematik)

Februar: "Es fährt ein Bus durchs ABC" - Kitakinder entdecken gemeinsam mit Schulkindern die Schriftsprache.

April: "Der Zauberzahlenwald" - Kitakinder entdecken gemeinsam mit Schulkindern die Welt der Zahlen.

Mai: Schnupper-Unterricht in der Schule

Juni: Kinderfest in der Schulfestwoche

 

Fotoserien zu der Meldung


"Es fährt ein Bus durchs ABC" (17.02.2017)

Kita- und Grundschulkinder begegnen gemeinsam der Schriftsprache

Es fährt ein Bus durchs ABC.

Er fährt bei Regen und bei Schnee,

er holpert über Stock und Stein.

Jetzt hält er an. Und wer steigt ein?

Karsten Teich


24 Schulkinder empfingen heute 20 Kitakinder aus den Kitas Buratino und Sputnik zu einer Reise durch das ABC. Zur Seite standen 7 junge Menschen im 2. Ausbildungsjahr zur Erzieherin / zum Erzieher an der Beruflichen Schule für Sozialwesen Janusz Korczak in Fürstenwalde sowie ihr Dozent Kai Strohbach, Leiter des Jugendclubs Nord.

 

Unsere künftigen Lernanfänger stiegen ausgestattet mit bunter Fahrkarte und einem Buchstaben in den "ABC-Bus" ein und lernten an 8 Haltestellen 8 Buchstaben kennen.

Sie durchforsteten die Schule nach Wörtern, die mit ihrem Haltestellen-Buchstaben beginnen, bastelten eine Landkarte und präsentierten am Ende ihre „Reise“ vor der Gruppe. Dafür wurde fleißig geschrieben, gemalt, geklebt und gereimt - und zum Schluss vor allen anderen Kindern das Ergebnis vorgestellt. Das war gar nicht so einfach!

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen sowie die künftigen Erzieherinnen und Erzieher, die Erzieherinnen der Kitas Sputnik und Buratino und unsere Lehrkräfte nahmen die Kleinen bei der "Reise durchs ABC" an die Hand und halfen, wenn es gewünscht wurde.

Und ganz nebenbei lernten die Vorschüler künftige Mitschüler, ihre Schule und ihre Lehrer kennen.

Zum Abschluss gab es einen Buchstaben-Snack - Russisch Brot!

 

Ein großes Dankeschön an die (künftigen) Erzieher/innen und Herrn Strohbach!