Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Es ist Zeit für Solidarität – Ein Appell der Partnerschaft für Demokratie

Fürstenwalde/Spree, den 02.04.2020

Corona prägt unser Leben bereits jetzt in einem Umfang, den sich nur wenige im Vorfeld haben vorstellen können und wollten. Abzuwarten ist, was die nächsten Tage, Wochen und Monate bringen werden.
Die Beschreibung des Ausnahmezustandes ist an dieser Stelle nicht notwendig, berichten doch die Nachrichten sehr ausgiebig von den Folgen für jeden einzelnen bis hin zu Börse, Wirtschaft und Co. Wie werden die Maßnahmen greifen und wie verkraftet unsere Gesellschaft diesen Zustand?


An dieser Stelle soll die Aufmerksamkeit auf diejenigen gelenkt werden, die selbst im „Normalzustand“ eher selten in den Blick genommen werden.
Durch die notwendige Schließung öffentlicher Einrichtungen und der Bitte um soziale Distanz zur Eindämmung des Virus kommt es faktisch zu einer heimischen Isolation, die viele Menschen vor Herausforderungen stellt. Besonders stark sind allerdings diejenigen betroffen, die bereits im Alltäglichen auf Unterstützung angewiesen waren. Menschen, die beispielsweise in prekären Verhältnisse leben oder besonderen Schutz benötigen, Menschen mit Behinderungen, Menschen deren Leben von häuslicher Gewalt, Missbrauch, emotionaler Vernachlässigung gekennzeichnet ist und von Menschen die allein sind.
Genau hier möchten wir ansetzen und zwar schnell, denn auch ein starker Rücken kann nicht alles tragen.

 

Die Partnerschaften für Demokratie fördern die Aktivierung des Gemeinwesens, fördern das Miteinander, fördern die Solidarität der Menschen untereinander. Ich fordere alle Ideengeber und Geberinnen auf: Formuliert eure Vorstellungen, formuliert eure Unterstützungsmöglichkeiten! Wir sind auf der Suche nach Projektideen, die helfen können, die bevorstehenden Herausforderungen für die Menschen in Fürstenwalde/Spree und dem Amt Odervorland solidarisch und vielfältig zu  bewältigen und dabei strikt auf eine Ausweitung der direkten physischen Sozialkontakte verzichten. Es geht hier nicht um finanzielle Unterstützung der einzelnen Haushalte in Not, sondern um Unterstützung auf der zwischenmenschlichen Ebene.

 

Erste Projektideen wurden bereits formuliert. Wir wollen Kunst und Kultur in Zeiten geschlossener öffentlicher Einrichtungen weiterhin zugänglich machen und mittels Livestream zur Verfügung stellen (www.kultur-trotzt-corona.de). Wir wollen Baukästen z.B. für Nistkästen zur Verfügung stellen, um den Familien ohne Garten und Stichsäge, eine Beschäftigungsmöglichkeit zu bieten. Wir könnten in Zeiten des Frühlings, Saatbänder für die Fensterbank organisieren.
Wir könn(t)en so viel, aber allein schaffen wir das nicht. Das ist ein Appell an alle kreativen IdeengeberInnen, an alle, die Kleinstprojekte umsetzen wollen, an alle, die mit (Bau-)Materialien oder anderem, die Personen und Familien unterstützen können und wollen.

 

Wenn Sie sich zu diesem Kreis zählen, dann schreiben Sie uns eine Mail an demokratie-leben@fuerstenwalde-spree.de und hinterlassen möglichst auch Ihre Telefonnummer für einen Rückruf. Wir werden dann schauen, welchen Beitrag wir gemeinsam für ein solidarisches Miteinander leisten können.

An dieser Stelle möchten wir die Notwendigkeit der Maßnahmen zur Eindämmung des Virus verteidigen und bitten alle um einen sensiblen Umgang mit dem Thema und um einen sensiblen Umgang miteinander!

 

Kontakt:


Demokratie und Integration Brandenburg e.V.
Fach- und Koordinierungsstelle
"Demokratie leben" Fürstenwalde

Erik Neumann
c/o. Stadt Fürstenwalde/Spree
Am Markt 4, Raum 172
15517 Fürstenwalde/Spree
Tel.: 03361 557 140
demokratie-leben@fuerstenwalde-spree.de

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Es ist Zeit für Solidarität – Ein Appell der Partnerschaft für Demokratie