Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  04.12.2019 WEIHNACHTSMARKT Wer hat Ideen?  +++     
     +++  Mit Schwung durch den Herbst  +++     
     +++  25. bis 28.11. Projektwoche DAS LEBEN IST BUNT  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Bauen in der Ketschendorfer Feldmark

Fürstenwalde/Spree, den 30.10.2019

Durchatmen, ankommen, Wurzeln schlagen:

Schaffen Sie sich Ihr Heim in Fürstenwalde/Spree

 

 

Ihr Traum…:

vom eigenen Haus in netter Nachbarschaft

  • in einer Stadt mit starker Wirtschaft und entspannender Natur,

  • wo Kinder den Schulweg noch zu Fuß bestreiten können,

  • Menschen füreinander da sind und sich gern einsetzen,

  • in einer Stadt, die per RE1 nur eine halbe Stunde von Berlin entfernt ist,

  • ganz in der Nähe des Lieblingssees der Deutschen 2018 liegt,

  • und wo es tausende Sportbegeisterte gibt.

 

…könnte wahr werden:

38 Grundstücke in Fürstenwalde/Spree werden durch die Stadt Fürstenwalde/Spree provisionsfrei für ein Mindestgebot von nur 100 Euro pro Quadratmeter angeboten.

 

In einem der 15 Wirtschaftszentren Brandenburgs stehen ab sofort 38 Grundstücke zur Einfamilienhausbebauung zum Verkauf. Als lebenswerter regionaler Wachstumskern ist Fürstenwalde/Spree mit rund 33.000 Einwohnern ein idealer Ort, um Wurzeln zu schlagen und in die Zukunft zu investieren. Berlin vor der Tür und die Natur mit wundervollen Gewässern im Gepäck bietet die Stadt die perfekten Voraussetzungen für eine gesunde Work-Life-Balance.

 

Hier lebt es sich entspannt, aber nie langweilig (jedenfalls nicht, wenn man es nicht will).

 

Fürstenwalde/Spree bietet:

  • 4.730 ha kommunaler Wald mit zwei Naturschutzgebieten und zwei Hundeauslaufplätzen – viel Platz und Ruhe zum Erholen,

  • das Spaßbad Schwapp, mit allem, was Kinder an einem Bad toll finden, aber auch mit entspannendem Saunabereich, Sportbecken und Fitnessbereich

  • die Kulturfabrik anspruchsvoll und sehr unterhaltsam – mit regelmäßigen Konzerten, Lesungen und Kabarett,

  • die Parkbühne – als kleine Schwester der Berliner Waldbühne, die besondere Location im Sommer, sei es zum Open-Air Kino, tollen Konzerten oder Public Viewing

  • ein mehrfach mit dem Kinoprogrammpreis Brandenburg ausgezeichnetes  Kino,

  • einen traditionsreichen Heimattiergarten,

  • 34 Sportvereine mit international erfolgreichen Sportlern und ganz viel Volks- und Breitensport,

  • Shopping- und Einkaufsmöglichkeiten im Herzen der Stadt, persönlich und individuell,

  • den geschichtsträchtigen St. Marien Dom und engagierte Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen,  

  • das Alte Rathaus mit Brauereimuseum und Braumanufaktur sowie eigenem Fürstenwalder Bier – dem Fürstenwalder Rathausbräu

und ist

  • ganz nah am Scharmützelsee mit Therme und vielen Wellnessmöglichkeiten, 

  • umgeben von unzähligen gut ausgebauten Rad- und Wanderwegen,

  • auf kurzen Wegen dank zweier Autobahnanschlüsse (BAB 12) und dem RegionalExpress1bestens mit Berlin und Frankfurt (Oder) verbunden.

 

Öffentliche und private Bildungseinrichtungen bieten eine unschlagbare Auswahl an Möglichkeiten. Mehr als 90 Prozent der Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren besuchen eine Einrichtung in der Region – Bildung ganz groß und Freiraum für die Eltern. Neben den vielfältigen kommunalen Einrichtungen in allen Stadtteilen gibt es private Einrichtungen mit speziellen Schwerpunkten bspw. katholische und evangelische Kitas und sogar einen Waldkindergarten. Staatlichen Grundschulen, Oberschulen und ein Gymnasium sichern den Bildungsweg vor Ort ab. Bemerkenswert: Das  einzige katholische Schulzentrum des Landes Brandenburg, das Bernhardinum, ist hier ansässig ebenso wie das Oberstufenzentrum des Landkreises. Und für die Erwachsenen gibt es ein abwechslungsreiches Programm an der Volkshochschule.

 

Auch bei der gesundheitlichen Versorgung kann Fürstenwalde/Spree punkten: Mehr als 100 niedergelassene Fach- und Allgemeinärzte praktizieren in der Stadt und das Helios-Klinikum mit einer modernen Rettungsstelle und vielen hochspezialisierten Stationen ist weniger als 10 km entfernt.

 

Der Stadtteil Süd, in dem das Baugebiet liegt, ist geprägt von Einfamilienhäusern im Grünen und einer guten Infrastruktur. Das Gelände eines ehemaligen Sportplatzes hat die Stadt Fürstenwalde/Spree in den letzten Jahren zum ruhigen Einfamilienhausgebiet mit zugleich hervorragender Verkehrsanbindung an die Metropole Berlin entwickelt. Im zweiten Bauabschnitt stehen nun auf einer Gesamtfläche von ca. 3,5 ha weitere Baugrundstücke zum Verkauf. Das Neubaugebiet liegt süd-westlich der Langewahler Straße und wird mit einem Grünzug realisiert. Kita, Grund- und Oberschule sowie Hort befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft ebenso wie ein neu gestalteter Kinderspielplatz, gestaltet in Zusammenarbeit mit Familien vor Ort.

 

Die Entfernung zum Stadtzentrum um Rathaus und Dom beträgt ca. 2,5 km, zum Bahnhof Fürstenwalde/Spree sind es ca. 3,5 km. Der Bahnhof Süd ist sogar fußläufig erreichbar. Der Autobahnanschluss BAB 12 ist rund 1,5 km entfernt – kurze Wege in alle Richtungen.

 

Schaffen Sie sich Ihr Heim in einer Nachbarschaft mit jungen Familien. Profitieren Sie von günstigen Bedingungen und finden Sie ein Umfeld, in dem es sich angenehm und beruhigt leben lässt. Das ist Gelegenheit für Ihren Start!

 

Die Stadt Fürstenwalde/Spree bietet folgende Objekte zum Kauf an:

 

Unbebaute Grundstücke im Plangebiet des Bebauungsplanes Nr. 104 „Wohnen auf der Ketschendorfer Feldmark II“

 

Grundstück
Nr.

 Größe ca. (m²)

 Breite ca. (m)

 Lage

Mindestgebot

Annemirl-Bauer-Straße

 

 

 

1

559

21

 Annemirl-Bauer-Str.

            55.900 €

2

838

19

 Annemirl-Bauer-Str.

            83.800 €

3

828

19

 Annemirl-Bauer-Str.

            82.800 €

4

818

19

 Annemirl-Bauer-Str.

            81.800 €

5

809

19

 Annemirl-Bauer-Str.

            80.900 €

6

799

19

 Annemirl-Bauer-Str.

            79.900 €

7

788

19

 Annemirl-Bauer-Str.

            78.800 €

8

772

19

 Annemirl-Bauer-Str.

            77.200 €

9

712

27

 Annemirl-Bauer-Str.

            71.200 €

10

678

25

 Annemirl-Bauer-Str.

            67.800 €

11

850

24

 Annemirl-Bauer-Str.

            85.000 €

12

755

21

 Annemirl-Bauer-Str.

            75.500 €

13

683

20

 Annemirl-Bauer-Str.

            68.300 €

Charlotte-Fenske-Straße

 

 

 

15

808

18

 Charlotte-Fenske-Str.

            80.800 €

16

784

18

 Charlotte-Fenske-Str.

            78.400 €

17

755

18

 Charlotte-Fenske-Str.

            75.500 €

18

721

18

 Charlotte-Fenske-Str.

            72.100 €

19

822

22

 Charlotte-Fenske-Str.

            82.200 €

22

683

21

 Charlotte-Fenske-Str.

            68.300 €

23

693

19

 Charlotte-Fenske-Str.

            69.300 €

24

738

18

 Charlotte-Fenske-Str.

            73.800 €

25

715

18

 Charlotte-Fenske-Str.

            71.500 €

26

703

18

 Charlotte-Fenske-Str.

            70.300 €

27

637

20

 Charlotte-Fenske-Str.

            63.700 €

28

634

20

 Charlotte-Fenske-Str.

            63.400 €

29

629

20

 Charlotte-Fenske-Str.

            62.900 €

30

625

20

 Charlotte-Fenske-Str.

            62.500 €

31

767

26

 Charlotte-Fenske-Str.

            76.700 €

Emma-Reich-Straße

 

 

 

32

724

18

 Emma-Reich-Str.

            72.400 €

33

701

18

 Emma-Reich-Str.

            70.100 €

34

683

18

 Emma-Reich-Str.

            68.300 €

35

710

18

 Emma-Reich-Str.

            71.000 €

36

673

18

 Emma-Reich-Str.

            67.300 €

37

633

18

 Emma-Reich-Str.

            63.300 €

38

588

18

 Emma-Reich-Str.

            58.800 €

39

747

21

 Emma-Reich-Str.

            74.700 €

40

479

26

 Emma-Reich-Str.

            47.900 €

41

468

28

 Emma-Reich-Str.

            46.800 €

     

Als Termin zur Angebotsabgabe wird der 13. Januar 2020 avisiert, mit der darauf folgenden öffentlichen Angebotseröffnung am 18. Januar 2020. Detaillierte Informationen zur Erschließung, zulässiger Bauweise und der baulichen Nutzung sowie zu Ausschreibungsgrundsätzen finden Sie ab Ende November unter www.fuerstenwalde-spree.de.

Der Link zum Bebauungsplan und zur Begründung der Satzung (mit allen wesentlichen Festsetzungen) finden Sie unten im Downloadbereich.

 

Unbedingt beachten: Gebote werden erst nach Bekanntgabe der Ausschreibungsgrundsätze angenommen. Dies sind wichtige Verfahrenshinweise, die Sie als Käufer kennen müssen, die später Teil des Kaufvertrags sind. Zuvor abgegebene Gebote können leider nicht berücksichtigt werden. 

 

 

Foto: Lage der Baugrundstücke im Stadtgebiet