Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Projektwochen vom 23. bis 27.09.  +++     
     +++  Rentenberatung: 10.10.2019  +++     
     +++  Große Schulgala: Von Musical bis Akrobatik  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Ausbau Lindenstraße startet im Juli

Fürstenwalde/Spree, den 06.03.2019

Der Ausbau der Lindenstraße wird im Juli beginnen. Die dafür erforderlichen Baumfällungen haben bereits im Februar stattgefunden. Es wurden insgesamt 62 Bäume gefällt, davon 47 Linden, die die Allee bildeten, aber auch 11 Robinien, je eine Eiche, Birke, Ahorn und Kiefer. Derzeit laufen die Ausschreibungen für den Straßenbau. Die Vergabe ist für Mitte Juni geplant.

 

Dann werden auch die Grundstückseigentümer, Gewerbetreibende und Bewohner durch die Stadt und die Baufirma informiert, die die Ausschreibung gewonnen hat. Von Juli 2019 bis September 2020 werden die Bauarbeiten insgesamt dauern. Wenn die Arbeiten im Winter ruhen, fließt der Verkehr wieder provisorisch durch die Lindenstraße. Die Bauarbeiten laufen in zwei Abschnitten: Zum einen von Juli bis November 2019, der andere vom 1. März 2020 bis September 2020. Es werden in Absprache mit dem Baubetrieb zwei Abschnitte gebildet. Einmal von der James-Watt-Straße bis einschließlich Einmündung Industriestraße. Ein zweiter Abschnitt umfasst die Lindenstraße von dem Bahnübergang bis kurz vor die Einmündung Industriestraße. Die Reihenfolge der Bauabschnitte legt der Baubetrieb bei Beginn der Bauarbeiten fest. Beide Bauabschnitte sind mit einer Vollsperrung der Lindenstraße verbunden.

 

Die gesamte Baumaßnahme kostet rund 2,64 Mio €. Rund 2 Mio € davon sind Fördermittel und Einnahmen nach dem Kommunalabgabengesetz. Der Eigenanteil der Stadt beträgt rund 633.000 €. Vor Jahren hatte das Land die ehemalige Landesstraße an die Stadt übertragen, die dann langfristig die Aufgabe der Sanierung in Angriff nahm.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Ausbau Lindenstraße startet im Juli