Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Rentenberatung: 05.09.2019 ab 9.30 Uhr  +++     
     +++  Große Schulgala: Von Musical bis Akrobatik  +++     
     +++  Kleidertausch  +++     
     +++  Kreativzeit - Betonobjekte gießen  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

"Frei leben. Nein zu Gewalt an Frauen". Fahnehissen auch am Fürstenwalder Rathaus

Fürstenwalde/Spree, den 23.11.2018

Heute um 12 Uhr wurde schon zum 18. Mal am Rathaus Fürstenwalde die Fahne "Frei leben. Nein zu Gewalt an Frauen" gehisst. Rund 25 Frauen und auch zahlreiche Männer, unter ihnen einige Stadtverordnete, waren gekommen, um ein Zeichen gegen häusliche Gewalt zu setzen. Gleichstellungsbeauftragte Anne-Gret Trilling freute sich über die gute Resonanz auf die Brausepulvertütenaktion und dankte nochmals allen Fürstenwalder Apotheken. Eyleen Scharmentke und Uta Meissner vom Frauenhaus verwiesen darauf, dass in diesem Jahr bereits 26 Frauen und 30 Kinder Zuflucht im Haus gefunden haben. Dennoch seien 147 Frauen bundesweit von ihren Ehemännern oder Partnern ermordet worden. Das Potential für Gewalt in der Partnerschaft sei enorm. Die Frauen bräuchten einen geschützten Raum und die Frauenhäuser eine verlässliche Finanzierung.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: "Frei leben. Nein zu Gewalt an Frauen". Fahnehissen auch am Fürstenwalder Rathaus