Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  LEIDER ABGESAGT: Babysitter 50+  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Vorsicht: Abzocke mit der Datenschutzauskunft-Zentrale

Fürstenwalde/Spree, den 25.10.2018
Seit letzter Woche häufen sich Berichte über eine sogenannte „Datenschutzauskunft-Zentrale“ mit Adresse in Oranienburg. Diese Datenschutzauskunft-Zentrale fordert die angeschriebenen Personen und Unternehmen auf,  ein Formular an diese Datenschutzauskunft-Zentrale zurückzusenden, um die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung zu erfüllen. Hierzu sollen die Angeschriebenen das dem Anschreiben beiliegende Formular gebührenfrei an die zentrale Fax-Stelle senden. In diesem Formular wird dann aber die Bestellung eines Leistungspakets Basisdatenschutz für drei Jahre für einen Jahresbeitrag von ca. 500 € zzgl. Umsatzsteuer formuliert. Daneben findet sich im Betreff des Anschreibens und in den Kopfzeilen von Anschreiben und Formular jeweils die Angabe „Erfassung Gewerbebetriebe zum Basisdatenschutz nach EU-DSGVO“.
 
Eine Recherche zur „Datenschutzauskunft-Zentrale“ ergab, dass es sich hierbei um ein maltesisches Unternehmen handeln dürfte. Sowohl der Landkreis als auch das Brandenburgische Wirtschaftsministerium sehen hier Informations- und Aufklärungsbedarf.
 

Foto: Foto: Fotolia, Urheber: Animaflora