Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  Umfrage zu Gewerbemieten  +++     
     +++  Das Team der SJG mit Sigmund Jähn im Vogtland  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Beteiligung am Lärmaktionsplan

Fürstenwalde/Spree

Sie sind von Verkehrslärm betroffen? Werden Sie aktiv! Reden Sie mit - der Verkehrsaktionsplan liegt jetzt aus, auch im Internet.

 

Ab Mittwoch, 19.09.2018 bis einschließlich 19.10.2018 liegt der Entwurf der dritten Stufe der Lärmaktionsplanung für die Stadt Fürstenwalde/Spree im Wartebereich der Fachgruppe Stadtplanung, 2. Obergeschoss im Rathauscenter, Am Markt 4 in 15517 Fürstenwalde/Spree zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich aus. Es besteht die Möglichkeit, sich an der weiteren Planung zu beteiligen:

Im Auslegungszeitraum sind die Bürgerinnen und Bürger der Stadt eingeladen, ihre Anregungen und Einwände zum Planentwurf einzureichen und somit einen Beitrag zur Planung zu leisten. Zusätzlich besteht während der allgemeinen Sprechzeiten der Verwaltung die Möglichkeit zur Erörterung der Planung. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht eingegangene Einwände unberücksichtigt bleiben können.

Der Entwurf der Lärmaktionsplanung ist zusätzlich während der Auslegung im Internet einsehbar.

Die Aufstellung eines Lärmaktionsplanes für die Stadt Fürstenwalde/Spree ist aufgrund der Anforderungen der EG-Umgebungslärmrichtlinie erforderlich. Ziel ist es, die Betroffenheit in der Bevölkerung durch schädlichen Lärm aus dem Verkehrsbereich zu vermindern. Im Lärmaktionsplanentwurf sind die entsprechenden Maßnahmen zur Senkung der Lärmbetroffenheit in der Bevölkerung erläutert. Die Anmerkungen aus der Bürgerversammlung am 28.08.2018 sowie aus der Vorstellung der Lärmaktionsplanung im Stadtentwicklungsausschuss am 21.08.2018 wurden berücksichtigt.

 

 

Auskünfte zur Planung werden zu den folgenden Zeiten:

Montag                 9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr,

Dienstag              9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr,

Mittwoch               9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr,

Donnerstag          9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr sowie

Freitag                 9.00 – 12.00 Uhr

und darüber hinaus nach Vereinbarung erteilt.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Beteiligung am Lärmaktionsplan