Facebook

Instagram

     +++  Tag des Vorschulkindes am 29.09.2018  +++     
     +++  Das Team der SJG mit Sigmund Jähn im Vogtland  +++     
     +++  Newsletter der Region @see erschienen  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Gießsack oder Wassereimer: Durstige Bäume bitten um Wasser

Fürstenwalde/Spree, den 05.07.2018

Die anhaltende Trockenheit macht nicht nur Menschen, sondern auch Bäumen zu schaffen. Deshalb konzentiert sich die Fachgruppe Kommunalservice derzeit auf die Bewässerung von Bäumen und auch Sträuchern. "Wir sind rund um die Uhr mit dem Wasserfahrzeug und Schläuchen im Einsatz", so Karin Schulze, Leiterin der Fachgruppe Kommunalservice. Da treten Unkrautzupfen und Mähen derzeit in den Hintergrund. Neben dem Kommunalservice sind auch die Firma Zaste und all diejenigen Firmen im Einsatz, die Baumpflanzungen in der Betreuungspflege haben. Aber selbst ältere Bäume, wie z. B. die rund 25 Jahre alten Linden in der Eisenbahnstraße, brauchen jetzt zusätzliches Wasser.

 

Seit letztem Jahr nutzen die Baumfachleute sogenannte Gießsäcke. Sie können 60 Liter fassen und geben diese innerhalb von 24 Stunden tröpfchenweise wieder ab.

 

"Alle Bäume haben es derzeit bitter nötig, eine Portion lebenswichtiges Wasser zu bekommen", appelliert der Fürstenwalder Baumexperte Thomas Schmidt an alle Anwohnerinnen und Anwohner. "Bitte denken Sie nicht nur an die Pflanzen in Ihrem Garten, sondern bringen Sie dem Straßenbaum vor Ihrer Tür auch einen Eimer Wasser, wenn Sie möchten! Dafür sagen wir als Stadt danke."

 

Foto: Jungbäume mit Gießsäcken im Nordpark