Facebook

Instagram

Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Elektrofahrzeug für den Friedhof heute in den Dienst gestellt

Fürstenwalde/Spree, den 06.03.2018

Heute wird erstmals ein Elektrofahrzeug vom Typ Melex 3 in den Dienst der Fachgruppe Kommunalservice gestellt. Es ersetzt einen Multicar aus dem Baujahr 1981. Das neue Fahrzeug hat eine Reichweite von 60 Kilometern bei der Maximalgeschwindigkeit von 40 km/h. Es wird hauptsächlich für die Pflege- und Unterhaltungsarbeiten auf dem Neuen Friedhof eingesetzt, kann aber durch die Straßenzulassung und seine Reichweite auch auf den anderen Friedhöfen zum Einsatz kommen. Für den Einsatz auf dem Friedhof ist die geringe Breite des Fahrzeuges von 1,24 Metern entscheidend. Weil das Fahrzeug einen Elektroantrieb hat und damit sehr leise ist, kann es durchgängig, auch während der Trauerfeiern, eingesetzt werden und erfüllt im Rahmen des Klimaschutzes höchste Anforderungen. Es hat rund 23.500 € gekostet.

 

Annette Schobner, Mitarbeiterin der Fachgruppe Kommunalservice, ist überglücklich über das neue Arbeitsgerät. „So etwas haben wir uns seit Jahren gewünscht, damit unsere Arbeit leichter wird. Kein Vergleich zum 37 Jahre alten Multicar. Leise und umweltschonend“, schwärmt Schobner.

 

 

Foto: Annette Schobner, Mitarbeiterin der Fachgruppe Kommunalservice, freut sich auf ihr neues Arbeitsgerät