Facebook
     +++  Vom Verhaltenstraining zur Schatzsuche  +++     
     +++  Newsletter IHK Lotsendienst erschienen  +++     
     +++  Ausbildung oder Job gesucht ?  +++     
     +++  Mit Schwung in den Frühling!  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

August-Bebel-Straße gesperrt zwischen Alte Langewahler Chaussee und Bahnhofstraße

Fürstenwalde/Spree, den 26.04.2017

Ab Dienstag, dem 2. Mai bis voraussichtlich Anfang August ist die August-Bebel-Straße zwischen der Alten Langewahler Chaussee und der Bahnhofstraße voll für den Verkehr gesperrt. Der Landesbetrieb Straßenwesen baut das ca. 270 Meter lange Teilstück als zweiten Bauabschnitt in der August-Bebel-Straße aus. Es ist ein gemeinsames Bauprojekt des Landesbetriebes Straßenwesen, der Stadt Fürstenwalde und des Zweckverbandes Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Fürstenwalde und Umland.

 

Ziel ist es einerseits, die August-Bebel-Straße wieder mit einem neuen Fahrbahnbelag zu versehen. Das merken die Autofahrer. "Andererseits wollen wir für einen vernünftigen Geh- und Radweg entlang einer unserer Hauptstraßen sorgen, denn dafür ist die Stadt verantwortlich", so Marion Nötzel, Fachgruppenleiterin Straßen und Freiflächen. Dies schließt eine neue Straßenbeleuchtung mit LED-Technik ein. Auch die Abwasser- und Regenwasserproblematik muss an dieser Stelle für die Zukunft geregelt werden. Neue Regenwasserkanäle, ein Pumpwerk und Sicherbecken werden gebaut. Dafür ist der Zweckverband mit im Boot.

 

Der Mitfahrerparkplatz sowie die Grundstücke am Ketschendorfer Anger sind von Norden her über die Kreuzung August-Bebel-Straße / Bahnhofstraße zu erreichen. Die Bahnhofstraße selbst ist zwischen dem Kreuzungspunkt und der Poststraße noch bis Ende Mai ebenfalls wegen Bauarbeiten gesperrt. Hier war die Stadt für den Bau des 144 Meter langen Teilstücks verantwortlich. Ab 22. Mai kann der Bus wieder über die Poststraße in die Bahnhofstraße fahren.

 

Die Polizei und der Lidl-Markt können durch eine provisorische Zufahrt über die Ferdinand-Bauer-Straße erreicht werden. Der Rauener Kirchweg ist von der Kreuzung August-Bebel-Straße in Richtung Kastanienweg Einbahnstraße.


Die offizielle Umleitung führt über die Alte Langenwahler Chaussee und die provisorische Verbindungsstraße entlang der Bäderbahn zur Langewahler Straße und zurück. Verkehrsteilnehmer, die nach Stadtmitte wollen, sollten die Abfahrt Ost benutzen und dann über die Umgehungsstraße und die Lindenstraße ins Zentrum fahren.

 

Der dritte Bauabschnitt in der August-Bebel-Straße ist dann vom 7. August bis Ende November geplant. In dieser Zeit soll das Teilstück von der Bahnhofstraße bis zur Spreeoberschule erneuert werden.

 

Fotoserien zu der Meldung


August-Bebel-Straße alt (26.04.2017)