Facebook

Instagram-Account der Stadt Fürstenwalde/Spree

     +++  SchulCloud  +++     
     +++  Aussetzung von Elternbeiträgen und Essengeld  +++     
     +++  Elterninformation  +++     
     +++  Erreichbarkeit der Lehrkräfte  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Wohngeld


Kurzinformationen

Berechnung und Gewährung von Wohngeld

 

Wohngeld wird zur wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens als "Mietzuschuss" für Mieter von Wohnraum und als "Lastenzuschuss" für Eigentümer eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung gewährt. Auch Bewohner von Heimen können einen Wohngeldantrag stellen. Vom Wohngeld ausgeschlossen sind Empfänger bestimmter Sozialleistungen (sog. Transferleistungen, wie z. B. ALG II, Sozialgeld oder Grundsicherungsleistungen im Alter und bei Erwerbsminderung). Bei alleinstehenden Auszubildenden, Studenten/Studentinnen und Wehrpflichtigen findet das Wohngeldgesetz in der Regel keine Anwendung, wenn diesen über andere gesetzliche Regelungen staatliche Hilfen zum Wohnen bzw. Lebensunterhalt (§§ 59, 101 Abs.3 oder § 104 SGB III, BaföG, § 7a USG) dem Grunde nach zustehen.

 

Sind die persönlichen und sachlichen Voraussetzungen gegeben, hat jeder Antragsberechtigte einen Rechtsanspruch auf Wohngeld.
Maßgebend sind die Verhältnisse zum Zeitpunkt der Antragstellung. Die Höhe des Wohngeldes hängt im Wesentlichen von 3 Faktoren ab:

  • der Anzahl der Haushaltsmitglieder
  • der Höhe des Gesamteinkommens aller Haushaltsmitglieder
  • der Höhe der zuschussfähigen Miete bzw. Belastung.

Wohngeld können Sie nur erhalten, wenn Sie einen schriftlichen Antrag stellen und die Voraussetzungen nachweisen.

 

Die Wohngeldstelle der Stadt Fürstenwalde/Spree ist örtlich zuständig für die Wohngeldangelegenheiten der Bürger der Stadt Fürstenwalde/Spree.


Im Rahmen der Auskunfts- und Beratungspflicht werden Ihnen allgemeine Sach- und Rechtsauskünfte über die Voraussetzungen für die Möglichkeit der Gewährung von Wohngeld gegeben.

 

Die amtlichen Antragsformulare erhalten Sie in der Fachgruppe Wohnungswesen und im Bürgerbüro der Stadt Fürstenwalde/Spree.


Im Serviceportal des Landes Brandenburg stehen Ihnen die Formulare zur Wohngeldbeantragung zum Download bereit. Eine Speicherung der Daten auf dem Formular oder die Übersendung des Formulars per Mail sind nicht möglich.

 

Informationen zum Wohngeldstärkungsgesetz, das seit dem 1.1.2020 in Kraft ist, erhalten Sie hier...

 

Beantragen Sie erstmalig Wohngeld, verwenden Sie bitte den Erstantrag für Miet- bzw. Lastenzuschuss. Wird Ihnen für die von Ihnen genutzte Wohnung bereits Wohngeld gewährt, können Sie den verkürzten Weiterleistungsantrag verwenden.

 

Entscheidend für den Beginn der Gewährung des Wohngeldes ist der Zeitpunkt der Antragstellung. Wohngeld wird in der Regel vom Beginn des Monats an gewährt, in dem der Antrag bei der Behörde eingegangen ist. Bei Ablehnungen von beantragten Transferleistungen ist der Antrag auf Wohngeld vor Ablauf des auf die Kenntnis der Ablehnung folgenden Kalendermonats zu stellen.

 

Eine formlose Antragstellung auf Wohngeld ist möglich.

Weitere Informationen sowie einen Wohngeldrechner finden Sie unter www.wohngeld.de oder im Serviceportal des Landes Brandenburg.

 

Für die Bearbeitung der Wohngeldfälle wurde folgende Zuordnung der Familiennamen vorgenommen:

 

Anfangsbuchstaben    A, B, C, H, I, J, P Kirsten Klann
Anfangsbuchstaben    L, M, N, O, Q, R, W Kerstin Kämpfe
Anfangsbuchstaben    D, E, F, G, S, T Martina Redlich
Anfangsbuchstaben    K, U, V,  X, Y, Z Anke Kühnert

 

Zu den Sprechzeiten der Fachgruppe Wohnungswesen


Beschreibung

Wichtiger Hinweis: Wegen Coronakrise haben mehr Menschen Anspruch auf Wohngeld. Wohngeld jetzt beantragen

 

Wenn wegen der Coronakrise jetzt zahlreiche Menschen Kurzarbeitergeld beziehen, haben sie unter Umständen nun Anspruch auf Wohngeld. Dazu müssen sie aber zeitnah einen Antrag stellen, denn das Wohngeld kann erst ab dem Zeitpunkt der Antragstellung bewilligt werden. Anbei finden Sie den formlosen Antrag, den Sie nutzen können. Entsprechend der Wohngeldverwaltungsvorschrift wird der wohngeldberechtigten Person dann der amtliche Vordruck mit den dazugehörigen Erläuterungen übersendet.

 

Bitte schicken Sie uns Ihren Antrag per Brief oder Fax zu. Ene Mail reicht leider nicht aus, um den Antrag rechtssicher bearbeiten zu können.

 

Sie haben auch die Möglichkeit, das Antragsformular für einen Wohngeldantrag hier http://www.mil.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.234966.de herunterzuladen.
Gleichzeitig finden Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg mehr Informationen zum Wohngeld.

Notwendige Unterlagen

Neben dem ausgefüllten Antragsformular sind Nachweise beizufügen, welche für die Entscheidung über die Gewährung von Wohngeld von Bedeutung sind. Entsprechend der konkreten Haushaltssituation können Sie diese der nachstehenden pdf Übersicht entnehmen.


Kosten

Das Wohngeldverfahren (Antragstellung und Bearbeitung) ist gebührenfrei. Kosten, die im Zusammenhang mit der Zusammenstellung der Antragsunterlagen entstehen, werden nicht erstattet.


Ansprechpartner


Fachgruppe Wohnungswesen

Kirsten Klann
Zimmer 179
Am Markt 4

Telefon 03361 557-159
E-Mail

Kerstin Kämpfe
Zimmer 174
Am Markt 4

Telefon 03361 557-149
E-Mail

Anke Kühnert
Zimmer 183
Am Markt 4

Telefon 03361 557-158
E-Mail

Martina Redlich
Zimmer 176
Am Markt 4

Telefon 03361 557-162
E-Mail


Formulare


Merkblätter

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).